Jugendleiter Mädchen
      Jürgen Rau
   Tel: 07961-52094

Bezirkspokalendspiel 2017 U15 Juniorinnen

Titelverteidigung – U15 des FC Ellwangen 1913 gewinnt den Bezirkspokal 2017

 

Die U15 Mädels des FC Ellwangen machen es ihren aktiven Frauen nach und verteidigen den Bezirkspokaltitel. In einem sehr guten Spiel gewinnen sie gegen die SGM Ebnat/Waldhausen mit 7:0.

 

Von Anspiel weg versuchten die Ellwanger Mädels das Spiel an sich zu reisen. Die SGM Ebnat/Waldhausen standen sehr tief in ihrer eigenen Hälfte und versuchten aus einer sicheren Abwehr heraus mit Kontern zum Erfolg zu kommen. Dies ermöglichte dem FCE mit einem sauberen, ruhigen Aufbauspiel ihre Angriffe vorzutragen.

Die Jagsttälerinnen hatten die Spielanteile klar auf ihrer Seiten und fuhren einen Angriff nach dem anderen. So war es eine Frage der Zeit bis sie das erste Tor erzielen sollten. Es dauerte aber bis zur 18 Minute. Clara Graber spielte den Ball von der halblinken Seite in den Torraum. Leonie Lechner kontrollierte kurz wurde aber beim Schuss geblockt. Der Ball kam zu Carla Fürst, welche mit links ganz überlegen in die lange Ecke abschloss.

In der 27. Minute fasste sich Carlotta Stark ein Herz. Von der Mittellinie ein kurzer Doppelpass mit Anna Ebert, dann noch ein Dribbling an zwei Ebnaterinnen vorbei. So stand sie an der Torraumgrenze und vollendete mit einem strammen Rechtsschuss in den Torwinkel. So ging Ellwangen mit einer 2:0 Führung in die Halbzeit.

Nach der Pause drückte Ellwangen auf die Entscheidung. Marie Lutz setzte sich auf der linken Seite und passte mustergültig auf Carlotta Stark, diese lies der Ebnater Torspielerinn keine Chance und volendete zum 3:0.

In der 45. Minute war es Lea Kamm. Der Ball wurde aus einer Ecke zu kurz abgewehrt, überlegt schob sie in die kurze Ecke was das 4:0 bedeutete.

Das 5:0 und 6:0 waren zwei identische Treffen. Ein langer Ball von Marie Lutz aus dem Mittelfeld Zentrum auf  Leonie Lechner. Sie ging ins Dribbling und schloss beides male überlegen ab.

Das 7:0 legte die aktive Emilie Baier sehr gut auf und wiederum erzielte Leonie Lechner diesen Treffer.

Ein klarer Sieg der Elwanger Mädels. Aus einer sicheren Abwehr um Torspielerin Hanna Winter, Ellena Schlosser, Clara Graber, Lea Sekler und einer sehr aktiven Offensive.

 

Die Siegerehrung wurde von Bezirksjugendleiter  Herrn Lampariello durchgeführt.

Bezirkspokalsieger U15 Juniorinnen 2017 sind:

Clara Graber, Lea Kamm, Alina Buchstab, Sarah Grimm, Carla Fürst, Leonie Lechner, Marie Lutz, Elena Schlosser, Lea Sekler, Lea Sigmund, Lena Conradi, Hanna Winter, Anna Ebert, Emilie Baier und Carlotta Stark

Trainer: Martin Fürst und Peter Erhardt

Die D-Juniorinnen des FC Ellwangen 1913 belegen bei der Wahl zur „Mannschaft des Jahres 2016“ der Stadt Ellwangen den 2.Platz!

Bei der Sportlerehrung 2016 der Stadt Ellwangen wurden unsere B-, C-Juniorinnen für den Gewinn der Bezirkshallenmeisterschaft mit der Ehrenurkunde in Bronze ausgezeichnet.

Die D-Juniorinnen wurden mit der Ehrenurkunde in Silber für den Gewinn des VR-Cups auf Bezirks- wie auch auf Landesebene und der Bezirkshallenmeisterschaft ausgezeichnet.

Zudem belegten sie bei der Wahl zur „Mannschaft des Jahres 2016“ der Stadt Ellwangen den 2.Platz!

Herzlichen Glückwunsch!

Die Juniorinnen des FC Ellwangen unterliegen im Baden-Württembergischen Finale des VR-Cups der TSG 1899 Hoffenheim

Eine glanzvolle Hallensaison geht mit einem weiteren Highlight für die Jagsttalerinnen zu Ende. Ihre erste Niederlage in dieser langen Hallensaison mussten die Ellwangerinnen erst im Finale des Baden-Württembergischen VR-Cups in Bräunlingen (Südbaden) einfahren. 4 : 0 hieß es am Ende für den Bundesliga-Nachwuchs aus Hoffenheim. Ellwangen ist Baden-Württembergischer Vize-Meister!

Mit zahlreichen Fans sind die Virngrund-Ladies zum Finale angereist. Im ersten Spiel stand man dem württembergischen Vize-Meister TSG Backnang gegenüber, das man mit Geschick und schönen Kombinationen mit 1:0 für sich entschied.

Im 2 Gruppenspiel ging es gegen den absoluten Topfavoriten, die TSG Hoffenheim. Mit einer tollen Mannschaftsleistung hielten die Jagsttalerinnen lange gut mit, doch am Ende gewann der badische Meister mit 3:0.

Im 3.Spiel, gegen den südbadischen Meister FC Ebnet musste nun ein Sieg her, um ins Finale einziehen zu können. In einem temporeichen Spiel gewannen die Mädels aus der Ostalb das Spiel mit 3:2 und standen dadurch im Finale.

Im Finale des VR-Cups war der Gegner wiederum der Bundesliga-Nachwuchs aus Hoffenheim. Die Hoffenheimer, in ihren Reihen spielen zahlreiche Auswahlspielerinnen, boten einen wahren Sturmlauf, den die Ellwangerinnen lange standhielten. Erst zum Schluss fielen die Tore für den badischen Meister. Am Ende stand es 4:0 für Hoffenheim.

Für Ellwangen geht eine der erfolgreichsten Hallensaison zu Ende mit den Gewinn der Baden-Württembergischen VR-Cup Meisterschaft 2017.

Stadionausfahrt der D1 Mädels

Die D1-Juniorinnen des FCE1913 holten sich Tipps und Tricks von den ganz Großen. Beim VfB Stuttgart-Spiel gegen den VfL Bochum konnten die Mädels einiges von den großen Jungs abschauen. Von Aufwärmübungen bis hin zu Spielzügen waren viele nützliche Tipps dabei.

Die U13 Virngrund-Ladies des FC Ellwangen 1913 stehen im Baden-Württembergischen VR-Cup Finale

Die Jagsttalerinnen spielen im Finale u.a. gegen die TSG Hoffenheim

Am Samstag, 11.März wird das Baden-Württembergische VR-Cup-Finale in Bräunlingen (Südbaden) ausgespielt. Gegner für den FCE sind der südbadische Meister SV Ebnet, der badische Meister TSG Hoffenheim 1899 und der Zweite der württembergischen Meisterschaft die TSG Backnang. Die Spiele beginnen um 12.30 Uhr, das Finale steigt um 16.45 Uhr.

Die Finalteilnahme ist ein weitere Meilenstein in der erfolgreichen Vergangenheit der U13 Juniorinnen des FC Ellwangen. Nach dem württembergischen Titelgewinnen 2013 und 2016 streben nun die Ostalb-Ladies nun zum ersten Mal nach den Baden-Württembergischen Titel.

Ellwanger Mädels sind Württembergischer Hallenmeister 2016/2017

Die D-Juniorinnen des FCE 1913 gewinnen in Backnang das Landesfinale zur württembergischen Hallenmeisterschaft

Nach dem Gewinn der Hallenbezirksmeisterschaft, des VR-Cups auf Bezirksebene sowie auch auf württembergischer Landesebene nun der 4. Meistertitel binnen 4 Monaten für die jungen Jagsttalerinnen: Württembergischer Hallenmeister 2017!

Die U-13 Juniorinnen des FC Ellwangen haben zum zweiten Mal nach 2014 den Württembergischen Hallenfußballmeister-Titel in den Virngrund geholt. Die FCE-Mädels besiegten im Finale die TSG Backnang im 6m-Schießen.

Über vier Turniersiege bei der Bezirks- und der Verbandszwischenrunde haben sich die Mädels für die württembergische Endrunde qualifiziert, die am vergangenen Sonntag in Backnang ausgetragen wurde.

Im ersten Spiel gegen den Titelverteidiger, die SGM Donzdorf trennte sich Ellwangen mit einem leistungsgerechten 0:0. Der nächste Gegner hieß TSV Talheim. Die Ellwanger Mädels gingen hoch motiviert ins Spiel. Schnell hieß es 3:0 für Ellwangen. Ruhig und abgeklärt wurde dieses Ergebnis bis zum Ende der Spielzeit gehalten.

Im letzten Gruppenspiel gegen die SGM Neubuhlach/Berneck  spielten die Virngrund-Ladies einen ungefährdeten 3:1 Sieg heraus.

In einem spannenden Halbfinale gegen die TSVgg Plattenhardt stand es nach regulärer Spielzeit 1:1. Es folgte ein 6m-Schießen, das mit Bravour gewonnen wurde.

Das folgende Finale gegen den Gastgeber aus Backnang war nichts für schwache Nerven.

In einem hochklassigen und dramatischen Finale gingen zunächst die Ellwangerinnen mit 1:0 in Führung. Kurz vor Spielende glich die TSG aus. Das Finale ging in die Verlängerung! Mit kombinationsstarkem Spiel ließen die Jagsttalerinnen dem Gegner fast keine Chance aber der Treffer zum 2:1 wollte nicht gelingen. Wiederum musste das 6m-Schießen die Entscheidung bringen. Wie schon im Halbfinale waren die Ostalb-Ladies nervenstärker und gewannen das 6m-Schießen.

Unbändiger Jubel und Freudentänze erfolgten mit dem Schlusspfiff. Wir sind württembergischer Hallenmeister 16/17!

Die U13 Juniorinnen des FC Ellwangen im Finale der WFV Hallenmeisterschaft!

Die jüngsten Ladies des FCE sind nicht zu halten. Nach dem Gewinn des Württembergischen VR-Cup ziehen die Jagsttalerinnen nun auch in das Landesfinale in der WFV-Hallenmeisterschaft, die am kommenden Sonntag in Backnang stattfinden, ein.

In der Zwischenrunde, die am 12.2. in Kornwestheim ausgetragen wurde, gewannen die Virngrund-Mädels alle 5 Spiele und erzielten dabei 14 Tore und ließen dabei keinen Gegentreffer zu! Dies ist nun die Dritte Finalteilnahme bei der WFV-Hallenmeisterschaft in den letzten vier Jahren für die U13 Juniorinnen des FC Ellwangen!

Folgende Ergebnisse wurden erzielt:
4:0 gegen FC Remseck und SGM Langenburg; 3:0 gegen SGM Wendlingen; 2:0 gegen Spvgg Aldingen und 1:0 gegen TSV Sondelfingen

WFV-Hallenmeisterschaft :

Der FCE- U13 Express qualifiziert sich für die Zwischenrunde:

In der Vorrunde der WFV-Hallenmeisterschaft der Juniorinnen auf Landesebene belegten unsere U13 Mädels in der Gruppe 6 den 2.Platz! Die Spiele wurden am 05.02.17 in Heidenheim ausgetragen. Im Punktspielmodus Jeder gegen Jeden wurde der Turniersieger ermittelt.

Ungeschlagen mit zwei Siegen gegen Eschenbach 5:0 und Eintracht Staufen 2:0 und zwei Unentschieden gegen die SGM Donzdorf und die TSG Backnang jeweils mit 1:1 belegte man aufgrund des schlechteren Torverhältnisses den zweiten Platz. .

Somit spielen die U13 Virngrund-Mädels am kommenden Sonntag in der Zwischenrunde.

Bezirkshallenendrunde 2017:

Das Double für die Juniorinnen des FC Ellwangen! Bei den U13 und U17-Juniorinnen werden die Mädels aus dem Jagsttal Bezirkshallenmeister!

Nach dem Gewinn des VR-Cups auf württembergischer Landeseben legten die U13 Juniorinnen des FC Ellwangen nach und gewannen ihre nächste Hallenmeisterschaft, den Bezirkshallenmeister 2017. In der Endrunde, die am 21. und 22.1.17 in Mögglingen ausgespielt wurde, waren die Youngsters aus dem Virngrund das Maß aller Dinge und gewannen alle 5 Spiele mit einem Torverhältnis von 18:1. Zum vierten Mal hintereinander seit 2014 konnte nun der Bezirkshallenmeistertitel U13 Juniorinnen in den Virngrund entführt werden.

Auch die U17 Juniorinnen zogen nach und verteidigten ihren im letztem Jahr errungen Titel souverän mit 5 Siegen. Die 3 Vorrundenspiele wurden allesamt gewonnen. Im Halbfinale bezwang man die Normanninnen aus Gmünd in 6m Schießen nachdem es nach regulärer Spielzeit keinen Sieger gab (1:1). In einem spannenden Finale gegen den Oberligisten aus Heidenheim setzten sich die Ellwangerinnen wie schon in der Qualifikation mit 2:1 durch und errangen den Bezirkshallenmeistertitel 2017.

Die U15 dagegen erwischte in der Endrunde einen glücklosen Tag. Gut gespielt, aber ohne Fortune. Zahlreiche Pfosten- und Lattentreffer verhinderten eine bessere Platzierung als Platz 3.

Eine erfolgreiche Bezirkshallensaison für den FC Ellwangen 1913 ging mit einem Double zu Ende.

D-Juniorinnen des FC Ellwangen gewinnen Bezirksendrunde des Sparkassen Junior-Cup.

Unsere D-Juniorinnen machten sich am 21.01.2017 auf den Weg nach Mögglingen um dort den WFV Sparkassen Junior-Cup auf Bezirksebene zu verteidigen.

Im ersten Spiel hieß der Gegner SGM Ebnat/Waldhausen. Hochmotiviert gingen unsere D-Mädels ans Werk, die SGM konnte trotz guter Gegenwehr nichts gegen Ellwangen ausrichten. So endete das Spiel nach 10 Minuten 4:0 für den FCE1913.

Der nächste Gegener war die SGM aus Hüttlingen/Wasseralfingen, hier taten sich unsere Mädels sehr schwer, Ellwangen ging früh in Führung doch die SGM gab sich nicht auf und nachte in der 6 Minute den Ausgleich. Ellwangen war das spielbestimmende Team aber die SGM konterte clever, erst mit dem Schlusspfiff fiel das Erlösende 2:1 für die Mädels des FC Ellwangen 1913.

Weiter ging es gegen die TSG Hofherrnweiler, hier spielten sich unsere D- Mädels in einen Rausch. Durch ein schnelles Direktspiel ließen sie der TSG keine Chance so stand es zum Ende 4:0 für Ellwangen

Im vorletzten Spiel hieß der Gegner SV Staufen, auch hier waren unsere Mädels nicht zu bremsen. Auch hier stand es nach Abpfiff 4:0 für Ellwangen.

Die Ellwanger Mädels war im letzten Spiel nochmal gefordert gegen die Ladies aus Schwäbisch Gmünd. In diesem Spiel merkten die Spielerinnen des 1. FC Normannia Gmünd sehr schnell wer hier in Mögglingen das Sagen hat. So gewann Ellwangen auch ihr letztes Spiel mit 4:0 und sicherte sich damit zum 4 Mal in Folge seit 2014 den Bezirkshallen Pokal.

Die Aufstellung des FC Ellwangen1913.
Torspieler: Charlotte Salzer
Abwehr: Hanna Fetzer, Carlotta Stark, Pia Schmid.
Mittelfeld: Jana Köder, Desiree Passon, Josephine Wild.
Sturm: Anna Ebert, Emilie Baier


Bezirkshallenrunde 2017

FCE-Ladies in allen drei Altersklassen TOP!

 

Wie auch in der letzten Hallenrunde 2016 qualifizieren sich alle 3 Altersklassen der Juniorinnen für die Bezirkshallenendrunde am kommenden Wochenende in Mögglingen. Den Anfang machen am Samstagvormittag der amtierende württembergische Meister im VR-Cup, die U13 Juniorinnen des FCE. Ab 14 Uhr steigen die U15-Mädels in die Endrunde mit ein. Am Sonntag ab 13 Uhr fängt das Endturnier der B-Juniorinnen ebenfalls in Mögglingen an. Nach dem einmaligen Erfolg im letzten Jahr, als man in allen 3 Juniorinnenaltersklassen den Titel geholt hatte, hofft man auf Seiten des FCE den Einen oder Anderen Titel verteidigen zu können.

Juniorinnen FC Ellwangen 1913 –Talentschmiede für Mädels!

Bezirksvorrunde:

In den U13 und U17 Altersklassen qualifizieren sich die Ellwanger Juniorinnen jeweils als Gruppenerster für die Bezirkshallenendrunde 2017!

Einen großartigen Erfolg feierten die Juniorinnen des FC Ellwangen bei der bisherigen Bezirkshallenrunde im Kocher/Rems-Bezirk.

In beiden Altersklassen qualifizieren sich die Jagstalerinnen als Gruppenerster für die Hallenendrunde. Den Anfang machten am Sonntagvormittag dem 8.01.17 die B-Mädels in der Sporthalle in Hüttlingen. Ungeschlagen belegten die Virngrund-Ladies Platz 1 in der Vorrunde und ließen durch einen 2:1 Sieg über den Oberligisten Heidenheim auch den klassenhöheren Gegner hinter sich. Am Sonntagnachmittag spielten die U13 Juniorinnen in Böbingen die Vorrunde aus. Auch hier erspielte sich der ältere Jahrgang Sieg um Sieg und erreicht ungeschlagen auf Platz eins die Endrunde. Tolle Leistungen zeigte auch der jüngere U13 Kader. Konnte er sich auch sportlich für die Endrunde qualifizieren und erzielten mit einem 7:0 gegen Hofherrnweiler den höchsten Tagessieg. Jedoch sehen es die Statuten des Bezirks vor, dass nur eine Mannschaft pro Verein an der Endrunde teilnehmen darf. Die Endrunde der D- und B-Juniorinnen findet am Sonntag, den 22.1. in Mögglingen statt.

Am kommenden Samstag, den 14.1. spielen noch die U15 Ladies in Schnaitheim um den Einzug ins Finale. Auch hier wird der FC Ellwangen mit zwei Teams vertreten sein.

Turnierbericht vom Biegelcup 2016 in Erdmannhausen

 Die U13 des FC Ellwangen war am Sonntag, 18.12.2016 in Erdmannhausen bei einem erstklassigen Hallenturnier eingeladen und gewinnt das kleine Finale.

Im ersten Vorrundenspiel des FC Ellwangen gegen die Biegelkicker I taten sich die Virngrund-Ladies sehr schwer. Trotz zahlreicher Torchancen kam man nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Im zweiten Spiel gegen SGM Welzheim/Alfdorf folgte ein 3:0 für die Jagsttalerinnen.

Im dritten Gruppenspiel trafen die Mädels des FCE auf die TSV Stuttgart/Mühlhausen. In einen packendem Duell auf Augenhöhe treten sich die beiden Teams leistungsgerecht 1:1 unentschieden.

Nun mussten die Virngrundladys ihr letztes Spiel in der Vorrunde gewinnen Um ins Halbfinale einziehen zu können, musste im letztem Gruppenspiel ein Sieg gegen die Normanninnen aus Gmünd ein Sieg her. Den hochmotivierte Ellwangerinnen gelang ein 4:1 Sieg gegen die Stauferstädter.

Im Halbfinale gegen den TSV Plattenhart, konnte die Partie lange offengehalten werden. Am Ende siegte das Team auf den Fildern.

Im kleinen Finale besiegten unsere Mädels die Biegelkicker II mit 1:0 und holten sich einen hervorragenden 3.Platz in Erdmannshausen.

Unsere jungen Ladies freuen sich schon auf das nächste Turnier beim Bundesliga-Nachwuchs des SV Weinberg am 29.12. in Herrieden.

Radio 7 Vereinsmeisterschaften

Von Reinhold Köder

Ellwanger Mädels auch außerhalb des Fußballplatzes erfolgreich!

Mit dem Schlachtruf angetreten: “Sieben, sieben, sieben, Ellwanger werden siegen“ haben unsere U17 Juniorinnen erfolgreich an der Challenge von Radio 7 `s Vereinsmeisterschaften teilgenommen und das Wochenfinale erreicht. Die Aufgabe in der Challenge gegen den Musikverein Tannhausen war: Bubble-Soccer. Man stelle sich vor, man sieht aus wie ein Michelin-Männchen und dann spielt man auch noch Fußball in der Halle dazu…. So ungefähr müssen die Tannhäusener und Ellwanger Mannschaft sich gefüllt haben als sie in Sporthalle in Jagstzell gegeneinander antraten. Am Ende gewannen die konditionsstärkeren Ladies aus dem Jagsttal mit 21 zu 8 Toren. Somit hatten sich die Ellwangerinnen für das heutige Wochenfinale in Ulm bei Radio 7 qualifiziert. Auch hier machten unsere Mädels eine klasse Figur außerhalb des Platzes und gewann das Wochenfinale, was gleichbedeutend mit dem Gewinn von 777 Euro war. Am kommenden Montag findet nun wieder im Sendestudio von Radio 7 in Ulm das Finale statt. Wir drücken unseren Ladies aus dem Virngrund die Daumen für ein erfolgreiches Finale!!!!

- Dramatisches Finale daheim -

U13 des FC Ellwangen 1913 ist Württembergischer Landesmeister 

Das Württembergische Landesfinale im VR- Talentiade- CUP für U13- Juniorinnen war an Spannung kaum zu überbieten.

Bei den Mädchenmannschaften spielten in der vollbesetzten Ellwanger Rundsporthalle die TSG Backnang, FC Esslingen, SGM Donzdorf und der FC Ellwangen 1913 um den Titel Württembergischer Landesmeister.
In einem sehr guten Finale konnten die Mädels des FC Ellwangen 1913 die Mannschaft der TSG Backnang in der Verlängerung mit 1:0 besiegen.

Die Jagsttälerinnen hatten sich zu ihrem Finale daheim viel vorgenommen. Die Mannschaft wollte nach einem letztjährigen 4. Platz beim Landesfinale dieses Jahr sich die Krone aufsetzen.

Diesen Druck merkte man den Spielerinnen schon im 1. Gruppenspiel an.

Gegen den FC Esslingen ging man mit Vollgas in die Partie. Man spielte sich einige hochkarätige Chancen heraus, konnte aber keine davon nutzen. Fast mit der Schluss-Sirene erzielte Anna Ebert das goldene 1:0. 

Im 2. Spiel traf man auf die SGM Donzdorf. Die Ladies aus dem Virngrund schienen in diesem Spiel etwas von ihrer Leichtigkeit aus der Zwischenrunde vom letzten Sonntag verloren zu habe. Es war ein hart umkämpftes Match in dem die Ellwangerinnen wie auch die Donzdorferinnen ihre Möglichkeiten hatten. Schlussendlich trennten sich beide Mannschaften mit einem gerechten 0:0.

Vor dem letzten Gruppenspiel gegen die TSG Backnang war die Ausgangslage klar. Der FCE benötigte einen Punkt um in das Finale einzuziehen. Die TSG Backnang war mit 2 Siegen für das Finale schon qualifiziert.

Die Gastgeberinnen wollten unbedingt den Sieg. So gingen die Mädels auch hochmotiviert die Sache an. Mit geschickten Kombinationen spielten sie sich immer gefährlich vor das TSG Gehäuse. Auch Backnang hatte immer wieder Entlastungsangriffe, die von den gut postierten Abwehrspielerinnen aus dem Jagsttal geschickt verteidigt wurden. Vor allem Torspielerin Hanna Winter war mit hervorragenden Paraden immer wieder zur Stelle.

Auch in diesem Spiel, erzielt die Virngrund-Ladies Sekunden vor dem Ende, den 1:0 Siegtreffer. Der FCE hatte somit fürs Finale qualifiziert.

In diesem legte Ellwangen von Beginn an richtig los. Es war eine Kopie des letzen Gruppenspieles. Die Mädels von der Jagst wollten unbedingt den Führungstreffer erzielen aber Backnang hielt stark dagegen. So musste die Partie in die 5-minütige Verlängerung. Die Verlängerung war nichts für schwache Nerven. Nach 2:30 Minuten knallte Carlotta Stark einen Freistoß auf das TSG-Gehäuse. Die Torhüterin konnte den Ball nicht festhalten und rutschte glücklicher Weise über die Torlinie. Ellwangen führte 1:0. Die TSG warf nun alles nach vorne. 50 Sekunden vor dem Ende kam es zu einem Freistoß 9m vor dem Ellwanger Tor. Dieser klatschte an die Unterkante der Latte und sprang wieder heraus.

Mit viel Glück um Kampfgeist konnte Jagsttalerinnen das Finale gewinnen.

Dies ist nun nach 2013 der zweite Württembergische Landesmeister im VR-Talentiade-CUP für den FC Ellwangen 1913.

Bei der Siegerehrung hatte die VR-Bank Ellwangen eine Überraschung für die Mädchenabteilung des Gastgebers. Sie überreichte den Mädels einen Scheck über 700 € durch Herr Eiberger. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die VR-Bank Ellwangen! 

Die erfolgreichen Spielerinnen: Pia Schmid, Hanna Winter, Carlotta Stark, Hanna Fetzer, Josefine Wild, Anna Ebert, Emilie Baier, Desiree Passon, Franka Hirsch und Jana Köder.

Das Trainer-Team: Andre Salzer, Markus Buchstab und Martin Fürst.

 

Finale daheim

U13 des FC Ellwangen 1913 qualifiziert sich für die WFV-Endrunde

Die D-Juniorinnen U13 des FC Ellwangen 1913 haben sich für das Württembergische Finale im VR-Talentiade-CUP qualifiziert.

Auf der WFV-Zwischenrunde in Magstadt bei Sindelfingen haben die Jagsttalmädels eine souveräne Leistung geboten

In der Gruppe 2 spielten sechs Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden.

Die Ellwangerinnen siegten am Ende dieses Turniers mit überragenden 15 Punkten und 14:0 Toren.

Mit höchster Konzentration, hochmotiviert und mit absolutem Willen gingen die Mädels das Turnier an. Die Mannschaften vom FC Remseck-Pattonville, TSV  Islhofen und 1.FC Lauchhau-Lauchäcker wurden alle mit 3:0 besiegt. Gegen den TSV Heimerdingen und SG Gundelsheim wurde jeweils ein 2:0 Erfolge gefeiert.

Die Ladies des FCE und ihr Trainerteam freuen sich nun auf das
WFV–Landes-Finale, welches nächsten Samstag, den 19.11.2016 in der heimischen Ellwanger Rundsporthalle stattfindet. Hier werden die 4 besten Juniorinnen und die 8 besten Junioren-Mannschaften aus Württemberg an den Start gehen.

FC Ellwangen Juniorinnen beim Länderspiel der Frauen Deutschland/ Niederlande in Aalen

Mit über 70 Personen besuchten die Juniorinnen des FC Ellwangen das Länderspiel der Frauen zwischen dem amtierenden Olympiasieger Deutschland gegen die Niederlande.

Viele der FC Mädchen reisten  mit Eltern und Geschwistern an um dieses besondere Spielerlebnis begeistert mit zu erleben.

Die Vorfreude auf dieses Spitzenspiel wurde von einem besonderen Erlebnis für einige unserer Spielerinnen gesteigert.

Unsere Spielerinnen der Fördergruppe der U13 des Bezirks Kocher Rems durften zur  einstudierten Choreografie die Fahnen der beiden Mannschaften bei der Eröffnungsfeier herein tragen.

Untermalt durch imposante Musikklänge konnten die Fahnenmädchen den Nationalspielerinnen so ganz nahe sein.

Die Zuschauer genossen ein spannendes Spiel mit einem 4:2 Sieg für die deutsche Nationalmannschaft der Frauen.

Zudem war es ein besonderes Gefühl einmal in der kleinen aber schönen Scholz- Arena unter der Anfeuerung des Maskottchens Paule laut:“Deutschland, Deutschland“ zu jubeln.

Zum 5-ten Mal hintereinander gewinnt der FC Ellwangen 1913 den VR-Cup auf Bezirksebene

Platz 1 und 5 im VR-Cup des Bezirks Kocher-Rems

Die Endrunde des VR-Cups wurde am 16.10.16 in Aalen ausgespielt. Im Punktspielmodus Jeder gegen Jeden wurde der Turniersieger ermittelt. Die Virngrund-Ladies haben souverän und ohne Punktverlust und ohne Gegentor mit einem Torverhältnis von 16:0 den 1.Platz belegt. Damit haben sich unsere Mädels zum 5-ten Mal in Folge als Bezirksmeister für die Zwischenrunde auf Landesebene am 13.11.16 in Maichingen qualifiziert. Ein Beleg für kontinuierlicher Jugendarbeit. Unsere spielstarken Mädels freuen sich nun sich mit den besten 24 U 13 Mannschaften des wfv zu messen.
Eine ebenso beachtliche Leistung vollbrachten unsere „jüngeren“ Mädchen, das Perspektiven-Team. Sie haben sich mit dem 5.Platz in der Endrunde belohnt und haben wacker bis zum Schluss gekämpft und ihr Potenzial für die Zukunft gezeigt.


Herzlichen Glückwunsch an alle unsere D-Juniorinnen!!!

REIZT DICH EIN TRAINERAMT?

Wir sind ein erfolgreiches Trainer-Team und suchen für unsere expandierende Mädchenabteilung eine Trainerin/Betreuerin für unsere U13 oder U15. Es darf auch ein Trainer/Betreuer sein.
Wir suchen für die kommende Saison eine/n Co Trainer/in für die weibliche U13 oder U15. Wir bieten eine interessante Aufgabe in einem qualifizierten Team, sind offen für neue Ideen und geben Dir jede mögliche Unterstützung zur eigenen Fortbildung. Werde ein Teil vom FC Ellwangen. Meldet Dich bei unserem Jugendleiter Jürgen Rau unter 0160 90436465.

Bezirkspokalendspiel U15 Juniorinnen

Ellwangerinnen beenden Saison mit dem Gewinn des Bezirkspokals
 
Im letztem-Spiel der Saison 2015/2016 gewinnen die Jagstalerinnen den Bezirkspokal im Endspiel gegen die Normanninnen aus Gmünd mit 2:1.
 
Nach dem Gewinn der Bezirkshallenmeisterschaft kommt nun ein weiterer Titel hinzu. Bezirkspokalsieger 2016!
In den ersten 10 Minuten des Spiels hatten unsere Ellwanger Mädels Probleme sich auf das körperbetonte Spiel der Gmünderinnen einzulassen und hatten Glück nicht früh in Rückstand zu geraten durch einen Lattentreffer der Gmünder Spielführerin. In der Folgezeit nahmen die Jagsttalerinnen die Zweikämpfe besser an und fanden immer besser ins Spiel. Ellwangen erspielte sich Chance um Chance. Belohnt wurde dies durch Torerfolge in der 17 Minute durch Hannah Geiger und in der 19.Minute durch Leonie Lechner. Von nun an ließ Ellwangen nichts mehr anbrennen und kontrollierte das Spiel bis zur 32 Spielminute. Durch den Anschlusstreffer, durch eine feine Einzelleistung einer Gmünder Spielerin, kam kurz vor der Halbzeit nochmals Hektik in das Ellwanger Spiel.
Nach der Halbzeitpause ließen die Jagsttaleinnen den Stauferstädter keine Chance mehr zu. Einzig die mangelnde Chancenverwertung der Virngrund-Ladies war es zu verdanken, dass es bis zum Schluss spannend blieb. Groß war der Jubel auf dem Schwabsberger Sportplatz  im Ellwanger Lager als der Schiedsrichter die Partie beim Stande von 2:1 abpfiff.

Bezirkspokalsieger U15 Juniorinnen 2016 sind:
Clara Graber, Lea Kamm, Alina Buchstab, Sarah Grimm, Carla Fürst, Marie Fürst, Leonie Ilg, Leonie Lechner, Michelle Schäfer, Carina Erhardt, Hannah Geiger und Heike Prümmer.
Trainer: Martin Fürst und Peter Erhardt

Vorbericht Bezirkspokalfinale U15 Juniorinnen

Nächstes Ostalb-Derby für die Virngrund-Ladies. Die Normanninnen aus Gmünd sind der Gegner im Bezirkspokalfinale der U15 Juniorinnen.

Zum zweiten Mal nach 2013 stehen unsere U15 Juniorinnen im Bezirkspokalfinale. Die diesjährigen Gegnerinnen sind Normanninnen aus Gmünd. Nach der letztjährigen Finalniederlage gegen Fachsenfeld wollen die Stauferstädterinnen in diesem Jahr unbedingt den Pokal mit an die Rems nehmen. Aber auch die Jagsttalerinnen sind gewillt den Pokal erstmalig in den Virngrund zu holen. Das Spiel findet um 11.30 Uhr auf dem Sportplatz in Schwabsberg statt.

Blitzturnier 17.7. für Bundesliga-Frauen-Mannschaften im Ellwanger Waldstadion

Quelle: Bericht der Schwäbische Post 

D-Juniorinnen sind Meister in der Kreisstaffel

Die D- Juniorinnen des FCE1913 wurden in der Kreissstaffel nach 8 Spielen mit 24 Punkten und 88 : 3 Toren Bezirksmeister.Pro Spiel trafen sie im Durchschnitt  11x ins gegnerische Netz!

 

Juniorinnen FC Ellwangen 1913 –Talentschmiede für Mädels!

Die Talentschmiede für Mädels aus dem Virngrund lädt zum Probetraining für talentierte Fußballerinnen aus den Jahrgängen 2002 und jünger ein.

Nach den Erfolgen in den vergangenen Jahren u.a. mit zwei württembergischen Landestiteln und Aufstieg der B-Juniorinnen in die Verbandsstaffel wollen wir auch in der Zukunft diese Titel verteidigen und neue hinzufügen.

Wir laden ein zu einem Probetraining für talentierte Fußballerinnen
am Mittwoch, den 20.04.16 von 17.30 – 19 Uhr auf den Sportplatz in Eggenrot.
Im Anschluss findet eine 30-minütige Elterninformation statt.

Keine Voranmeldung nötig!
Wir freuen uns auf ihren Besuch!

wfv-Sparkassen-Junior-Cup :

U17 Fußballerinnen des FC Ellwangen 1913 unter den TOP 8 in Württemberg!

Nachdem eine Woche zuvor die Ellwanger Frauen sich im württembergischen Hallenfinale platzieren konnten, zogen nun die B-Juniorinnen aus dem Jagsttal nach und erreichten das Viertelfinale in der Endrunde der württembergischen Hallenmeisterschaft.
Das wfv-Landesfinale der U17 wurde am vergangenen Samstag, den 20.02. in der Sporthalle in Wendlingen ausgetragen. Das Teilnehmerfeld war gespickt mit Teams aus den oberen Ligen, u.a. auch mit U17 Bundesliga Teams. Der württembergische Meister wird ausgespielt aus 15 Bezirkshallenmeistern aus dem württembergischen Fußballverband die in 3 Gruppen aufgeteilt wurden, mit anschließenden K.O.-Spielen ab dem Viertelfinale.
In den Gruppenspielen gelang den Virngrund-Ladies zwei 2:1 Siege gegen Bad Waldsee und Weinsberg. Dazu eine unglückliche 2:1 Niederlage gegen Aufheim. Im letzten Gruppenspiel standen die Jagsttälerinnen der Bundesligamannschaft aus Alberweiler gegenüber. Chancenlos, aber mit großer Gegenwehr musste man eine 5:1 Niederlage hinnehmen. Immerhin konnten die Ellwangerinnen den Bundesligisten das erste Gegentor im Turnier beibringen.
In dem anschließenden Viertelfinale wurde dem FCE wiederrum der SV Alberweiler zugelost. Gegen den übermächtigen Gegner aus der Bundesliga blieben die Ellwanger Ladies auch im 2-ten Spiel chancenlos und verloren das Spiel mit 4:0. Etwas traurig, aber auch mit Freude durch das Erreichen des Viertelfinales, traten die Jagsttalerinnen den Heimweg an. In der Endabrechnung der wfv- Hallenrunde stehen die U17-Juniorinnen des FC Ellwangen unter den 8 besten Mannschaften in Württemberg!
Auch die U13-Juniorinnen schafften die Qualifikation für Endrunde der württembergischen Hallenmeisterschaft, die am kommenden Sonntag ausgetragen wird. Somit stellt der FC Ellwangen in dieser Hallenrunde als einer der wenigen Vereine im wfv-Verband in 3 von 4 Altersklassen Landesendrundenteilnehmer.
Eine erfolgreiche Hallensaison in der jungen Geschichte des Ellwanger Mädchenfußball neigt sich dem Ende zu. Die Talentschmiede aus dem Virngrund hat sich zu einer Top-Adresse im Mädchenfußball weiterentwickelt!

Für den FCE spielten:
Jule Buhl, Anna-Maria Erhardt, Vanessa Adelmann, Katrin Kuhn, Jasmin Fürst, Marion Grimmeisen, Verena Blumentrath, Kim Sauter, Mirjam Jag, Lena Huber, Johanna Palm, Michelle Schäfer, Dorentina Preniqi und Lisa Maier.

Die U13 des FC Ellwangen 1913 belegt in der Vorrunde des wfv-Junior-Cups den 3.Platz qualifiziert sich im für die Zwischenrunde:

In der Vorrunde des wfv-Junior-Cups der Juniorinnen auf Landesebene belegten unsere U13 Mädels in der Gruppe 5 den 3.Platz! Die Spiele wurden am 14.02.16 in Steinheim ausgetragen. Im Punktspielmodus Jeder gegen Jeden wurde der Turniersieger ermittelt.

Die Mädels aus Ellwangen, fuhren mit krankheitsgeschwächtem Kader nach Steinheim. Gegen die SGM Donzdorf, schafte man es trotz Überlegenheit nicht ein Tor zu erzielen, Ergebnis 0:0, das Spiel gegen SpVgg Satteldorf verlor man mit 1:0, das Spiel gegen den FV Forndau gewann man mit 1:0, gegen die Mannschaft des FC Eschach verlor man mit 0:2 Aufgrund einer tollen Torhüterleistung der Eschacher Torspielerin. Im letzten Spiel die SpVgg Gammesfeld konnte man die wieder einen 2:0 Sieg einfahren.

  

Bezirkshallenendrunde 2016: Das Triple für die Juniorinnen

Das Triple für die Juniorinnen des FC Ellwangen! In allen 3 Altersklassen werden die Mädels aus dem Jagsttal Bezirkshallenmeister!

Nach dem Gewinn der Bezirkshallenmeisterschaft bei den Frauen, legten die Juniorinnen des FC Ellwangen nach. Einen wohl einzigartigen Erfolg feierten die Virngrund-Ladies bei der Bezirkshallenendrunde am vergangenen Wochenende in Herbrechtingen (U13 und U17) und Nattheim (U15). Vor voll besetzten Rängen zeigten sich die Virngrund-Ladies von ihrer besten Seite! In allen 3 Altersklassen wurden die Jagsttalerinnen Bezirkshallenmeister 2016!

Die Endrunde der Hallenbezirksmeisterschaft wurde am 23. und 24.01.16 in Herbrechtingen und Nattheim ausgespielt.

Den Anfang machten am Samstagvormittag die D-Juniorinnen. Die Ellwangerinnen, wollten den Titel ‚Bezirkshallenmeister‘ unbedingt aus den beiden letzten Jahren verteidigen. Im Punktspielmodus ‚Jeder gegen Jeden‘ wurde der Turniersieger ermittelt. Unsere Mädchen haben souverän mit 3 Siegen gegen Ebnat/Waldhausen (5:0), Böbingen/Mögglingen (3:1), Eintracht Staufen (3:1), 2 Unentschieden (0:0) gegen den FC Eschach bzw. TSG Hofherrnweiler und mit einem Torverhältnis von 11:2 den 1.Platz belegt. Somit konnte die Vorjahreserfolge aus 2014 und 2015 bestätigt werden! Damit haben sich auch unsere U13 Mädels für die Vorrunde des wfv-Junior-Cups auf Landesebene am 14.02.16 qualifiziert.

Den Höhepunkt der Bezirkshallenendrunde setzten die B-Juniorinnen! Die besten 8 Mannschaften aus dem Bezirk haben sich hierfür qualifizieren. Darunter auch die beiden Verbandsstaffel-Teams aus Heidenheim und Gmünd. Auch unsere U17 marschierte souverän in Richtung Halbfinale durch die Vorrunde mit 2 Siegen gegen Ruppertshofen (2:1) und Söhnstetten (4:0) und einem Unentschieden (1:1) gegen den FC Alfdorf. Somit wurde Platz 2 in der Vorrunde belegt aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber  dem FC Alfdorf. Im Halbfinale spielten die Virngrund-Ladies gegen den Titelverteidiger aus Heidenheim. In einem kampfbetonten Spiel mussten die Heidenheimerinnen ihr erstes Gegentor hinnehmen. Ellwangen verteidigte geschickt und konnte den Vorsprung bis zum Ende halten. Das anschließende Finale gegen den FC Alfdorf konnte mit 1:0 gewonnen werden und die Jagsttalerinnen feierten ausgelassen ihren 2 Bezirkshallenmeister-Titel an diesem Tag.

Am Sonntag ging es um die Entscheidung bei den C-Juniorinnen. Die besten 10 Teams aus dem Bezirk Kocher/Rems spielten den Bezirkshallenmeister aus. In der Gruppe B konnte unsere U15 2 Spiele gewinnen (FFV Heidenheim und Söhnstetten jeweils mit 1:0) und 2 Unentschieden (1:1 gegen Fachsenfeld und 0:0 gegen Ebnat/Waldhausen) und waren somit als Gruppenerster für das Halbfinale qualifiziert. Das Halbfinale konnte der FCE mit 3:1 gegen den FC Härtsfeld im 6m Schießen gewinnen. Im Finale gegen die SGM Böbingen/Mögglingen, traten zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegeneinander an. In einem hochklassigen Endspiel konnten die Jagsttalerinnen mit einem 1:0 Sieg als Siegerinnen den Platz verlassen. Der DRITTE Bezirkshallenmeister-Titel an diesem  Wochenende war perfekt! Somit qualifizierte sich der FCE auch mit seiner U15 für den wfv-Junior-Cup, wo die Vorrunde am 14.02 ausgetragen wird.

Die erfolgreichste Bezirkshallensaison für den FC Ellwangen 1913 ging mit einem Triple zu Ende. Dank der sehr guten Talentförderung des FC Ellwangen 1913 konnten diese Erfolge erzielt werden.

Bezirkshallenmeister U13 2016 sind folgende Spielerinnen: Elena Schlosser, Natalie Rein; Nathalie Grimmeisen, Pia Sperber, Anna Ebert, Carlotta Stark, Hanna Winter, Emilie Baier, Lea Sekler, Stella Vassilakopoulos, Emma Graber, Antonia Puin, Antonia Wieser, Emma Brucker, Pia Schmid, Alex Pieri, Jasmin Ebert, Emily Ruff, Pauline Rath, Aileen Hald, Lena Hummel und Jana Ultsch.Die Trainer: Hans Merz, Jürgen Rau, Andre Kuban und Werner Schmid.
Bezirkshallenmeister U15 2016 sind folgende Spielerinnen: Marie Fürst, Heike Prümmer, Leonie Ilg, Carina Erhardt, Michelle Schäfer, Leonie Lechner, Franka Böhm, Sarah Grimm, Clara Graber, Alina Buchstab, Lea Kamm und Carla Fürst. Die Trainer: Martin Fürst, Peter Erhardt und Berthold Grimmeisen.
Bezirkshallenmeister U 17 2016 sind folgende Spielerinnen: Jule Buhl, Dorentina Preniqi, Anna-Maria Erhardt, Katrin Kuhn, Verena Blumentrath, Jasmin Fürst, Lisa Maier, Vanessa Adelmann, Lena Huber, Mirjam Jag, Johanna Palm, Kim Sauter, Michelle Schäfer und Marion Grimmeisen. Die Trainer: Reinhold Köder, Hans Schillerwein und Berthold Grimmeisen.

Bezirkshallenrunde 2016:

In allen Altersklassen qualifizieren sich die Ellwanger Juniorinnen jeweils als Gruppenerster für die Bezirkshallenendrunde 2016!

 

Einen großartigen Erfolg feierten die Juniorinnen des FC Ellwangen bei der bisherigen Bezirkshallenrunde im Kocher/Rems-Bezirk.

In allen Altersklassen qualifizieren sich die Jagstalerinnen als Gruppenerster für die Hallenendrunde am kommenden Wochenende. Den Anfang machen am Samstagvormittag den 23.01.16 die D-Mädels in der Sporthalle in Bolheim/ Herbrechtingen. Ab 13.30 Uhr spielen die B-Juniorinnen um den Hallenmeistertitel am gleichen Ort. Am Sonntag, den 24.01. wird in Nattheim die Endrunde bei den U15-Mädels ausgetragen.

Mit der Gesamtbilanz von 13 Siegen, 1 Unentschieden und

1 Niederlage in allen Altersklassen am letzten Hallenspieltag gehen die Ellwanger Ladies mit großem Selbstbewusstsein in die Bezirkshallenendrunde 2016.

Ellwanger Frauen und Juniorinnen beim Frauen-Bundesliga-Spiel in Hoffenheim

Von den E-Juniorinnen bis hoch zu den Aktiven Frauen des FC Ellwangen sind die Jagsttalerinnen der Einladung der TSG 1899 Hoffenheim gefolgt und haben mit 55 Personen das Frauen-Bundesliga-Spiel Hoffenheim gegen den amtierenden Meister Bayern München im Dietmar-Hopp-Stadion angesehen. Eini Bus voll mit Spielerinnen, Eltern und Fans haben sich am vergangenen Sonntag auf den Weg nach Hoffenheim gemacht. Das Wetter war dem FC Ellwangen zwar nicht so hold, jedoch haben ein tolles Bundesligaspiel, vier Tore beim 3:1 Sieg der Bayern zu einem tollen Ausflug beigetragen. Nach einem begeisterten Spiel und anschließender Autogrammjagd bei verschiedenen Nationalspielerinnen konnte man sich zufrieden auf den Heimweg machen, jedoch nicht ohne sich vorher noch mit einer Stadionwurst zu stärken.

D-Juniorinnen des FC Ellwangen 1913 in der Endrunde VR Cup.

Am Samstag 21.11. wurde auf Landesebene der Sieger des VR- Cups ermittelt. Die Mädels starten um 7:30 Uhr in Ellwangen um nach Bitz im Zollern Albkreis zu fahren. Unsere Mädels waren sehr motiviert, aber zu Beginn sehr nervös, so hat man leider das erste Spiel gegen TSV Frommern – Dürrwangen mit 0:2 verloren. Im zweiten Spiel gegen den TSV Heimerdingen, war eine deutliche Leistungssteigerung zu verspüren, aber den Jagsttalerinnen gelang es nicht ihre Überlegenheit in ein Tor zu verwandeln, so endete diese Spiel 0:0. Im dritten Spiel gegen die SGM Donzdorf, schafften es unseres Ladies ihre Überlegenheit auszuspielen und belohnten sich mit einem Sieg 2:1. Mit 4 Punkten aus 3 Spielen, qualifizierten sich die Mädels des FC Ellwangen

für das Spiel um Platz drei. Leider endete das Spiel um Platz 3 nach der regulären Spielzeit mit 0:0 und es ging ins 6m schießen, diese konnten die Jagsttalerinnen nicht für sich entschieden, so gewann Donzdorf mit 5:3.

Platzierung: 1: TSV Frommern-Dürrwangen, 2. TSV Heimerdingen, 3. SGM Donzdorf, 4. EC Ellwangen 1913.

 

FC Ellwangen 1913 erreicht zum 3 mal nach 2012, 2013 nun auch 2015 im VR-Cup die Endrunde auf Landesebene

Die Ellwanger Talentschmiede im Juniorinnen Fußball ist im württembergischen Fußballverband ein Markenzeichen. Zum 3-ten Mal innerhalb von 3 Jahren erreichen die Jagsttal-Mädchen aus Ellwangen die württembergische Endrunde im VR-Cup 2015. Dies gelang in der über 20-jährigen Geschichte des VR-Cups noch keinem anderen Verein bei den Juniorinnen in Württemberg!

In der Zwischenrunde des VR-Cups auf Landesebene belegten unsere Mädels in der Gruppe 2 den ersten Platz! Die Spiele wurden am 15.11.15 in Bonlanden ausgetragen. Im Punktspielmodus Jeder gegen Jeden wurde der Turniersieger ermittelt. Unsere spielstarken „ Ladies“ haben hiervon 3 Spiele gewonnen und zwei Spiele mit einem Unentschieden beendet und somit den 1.Platz belegt! Damit haben sich unsere Juniorinnen für die Endrunde auf Landesebene am kommenden Samstag, 21.11.15 qualifiziert.

Unsere spielstarken Mädels freuen sich darauf, sich mit den derzeit vier besten U13 Mannschaften des wfv zu messen.

 

FC Ellwangen 1913 Bezirksmeister im VR-Talentiade Cup der D-Juniorinnen

Zum 4.mal hintereinander erkämpften sich die D-Juniorinnen des FC-Ellwangen 1913 den Fußball-Bezirkstitel. Dies gelang bis heute noch keinem anderen Verein.

In der Römersporthalle in Straßdorf trafen sich sechs Mannschaften zum Endkampf. Der FC Ellwangen 1913 konnte mit 2 Mannschaften antreten.

Die I. Mannschaft des FC ging sehr motiviert an die Titelverteidigung heran. Mit einem 5:0 gegen die II. Mannschaft, einem 1:0 gegen den SV Eintracht Staufen, einem 5:0 gegen Union Wasseralfingen/Hüttlingen, einem 1:0 gegen FC Alfdorf, sowie einem 2:0 gegen Böbingen/Möglingen konnten sich die Mädels des FC mit 15:0 Punkten und 14:0 Toren klar durchsetzen. Die II. Mannschaft konnte mit 3 Punkten den 6. Platz erreichen.

Mit diesem Erfolg vertreten die Ellwanger D-Juniorinnen den Bezirk auf Landesebene. In der Zwischenrunde rechnen sich die Verantwortlichen ein Weiterkommen bis zur Endrunde aus.

 

 

Hans Merz

 

U16-Juniorinnen: Süddeutsches Turnier in Ellwangen

www.wuerttfv.de

 

Zum 33. Mal richtet der Süddetusche Fußball-Verband sein traditionelles Mädchenturnier aus. In diesem Jahr ist der Württembergische Fußballverband Gastgeber. Alle Spiele werden am 3. und 4. Oktober 2015 auf der Anlage des FC Ellwangen ausgetragen. Beteiligt sind die Verbände Baden, Bayern, Hessen, Südbaden und Württemberg.

 

Die wfv-U16-Auswahl trifft sich zuvor bereits am 1. Oktober 2015 zu einem Vorbereitungslehrgang in der Sportschule Ruit.

 

Verbandssportlehrerin Sabrina Eckhoff hat folgende Spielerinnen in die württembergische Auswahl berufen:

 

Anne Förster (TSV Mühlhausen/Stuttgart), Milena Kohlmeyer, Celina-Fiona Pfender, Nina Seitz (SV Alberweiler), Luisa Daikeler (Spfr Illerrieden), Luise Fritz, Lea Egner, Selina Walter, Sandra Westram (VfL Sindelfingen), Djellza Istrefas (VfR Altenmünster), Sofia Klärle, Nina Müller, Julia Specht (TSV Crailsheim), Maren Schmitt (SC Ingelfingen), Greta Stegemann (SV Böblingen), Michelle Weiß (VfB Friedrichshafen).

 

Assistenztrainerinnen: Sandra Mülherr/Steffi Schuster

 

Mädchen- und Frauenfußballzauber auf Topniveau im Ellwanger Waldstadion

Vergleichsspiele im Bundesliganachwuchsbereich und für Frauenbundesligateams im Ellwanger Waldstadion. In der Mittagspause kam das DfB-Mobil und bot eine Trainingseinheit an.

 

Ein weiteres High-Light erlebte der Ellwanger Frauen- und Mädchenfußball-Mädchen am letztem Wochenende, den 11. und 12 Juli zum Vergleichsspieltag in das Ellwanger Waldstadion mit hochkarätige Gastmannschaften, darunter Bundesliganachwuchs aus Weinberg, Nürnberg und Hoffenheim. Bei den Frauen spielten die Bundesligisten Sindelfingen, Weinberg, Würzburg und Hoffenheim den Turniersieger aus. In der Mittagspause bot das DfB-Mobil eine Trainingseinheit für alle fußballbegeisterten Ladies im Alter zwischen 10 und 16 Jahren an!

 

Im Vergleichsturnier der U13 Juniorinnen am Samstag, treten am Vormittag im Waldstadion der 1.FC Nürnberg, der FV Bellenberg, der SV Weinberg und die Heimmannschaft FC Ellwangen 1913 im Turniermodus gegeneinander an und spielen quasi den Sieger aus. Der Favorit aus Nürnberg nahm den Siegercup mit ins Fränkische.

Bei den U17 Juniorinnen am Nachmittag, traten die U17-Bundesligisten Hoffenheim und Weinberg gegen die Verbandsligisten Bellenberg und Ellwangen gegeneinander an. Im Turniermodus jeder gegen jeden spielten sie den Sieger aus. Der Favorit aus Hoffenheim, der in der letzten Bundesligasaison den 3. Platz belegt hatte, nahm den Siegercup mit in den Kraichgau.

 

DfB-Mobil kam in der Mittagspause!

In der Mittagspause der Vergleichsspiele, von 12.50 Uhr bis 14 Uhr, hielt das DfB-Mobil des wfv eine professionelle Trainingseinheit für Mädchen zwischen 10 und 16 Jahren ab. Unter der Leitung von Verbandstrainern des wfv konnte jedes Mädchen sein Talent präsentieren! Mitmachen konnte jedes Mädchen!

 

Am Sonntagvormittag kam es bei den U15 Juniorinnen zum Kräftemessen um den Siegercup. Hier konnte sich wiederum die Nürnberger Mädels gegen die weiteren Teilnehmer aus Hoffenheim, Weinberg und Ellwangen durchsetzen.

Das High-Light der Veranstaltung war sicherlich das Aufeinandertreffen der Frauenbundesliga-Teams aus Hoffenheim, Weinberg, Würzburg und Sindelfingen. Spiele auf höchstem Niveau boten sich dem Zuschauer. Hoffenheim, bestückt mit 6 Juniorinnen Nationalspielerinnen, konnte hier seiner Favoritenstellung gerecht werden und gewann im Endspiel gegen Sindelfingen im Elfmeterschießen mit 4:1 das Turnier.

Im Einlage-Spiel unserer neu formierten Frauenmannschaft des FCE gegen den Landesligaaufsteiger aus Satteldorf konnte unsere Mannschaft ein erstes Achtungszeichen setzen. Mit einem 1:1 unentschieden hatte keiner gerechnet! Wir können gespannt sein auf das Abschneiden unseres Frauenteams in der neuen Saison.

Zum Abschluss des Ellwanger Mädchen- und Frauenfußballzauber standen die Juniorinnen-Nationalspielerinnen aus Hoffenheim den Zuschauer in einer Autogrammstunde Rede und Antwort.

 

Wir danken ALLEN fleißigen Helfern und Funktionären für das Gelingen dieses hervorragenden Turniers!

 

Jahresausflug zum Sky-Line-Park:

Mit 63 Personen sind die Juniorinnen des FC Ellwangen zum Sky-Line-Park in der Nähe von Memmingen mit dem Busunternehmen Mack gefahren. Bei trockenem Wetter hatten unsere Ladies einen wunderschönen gemeinsamen Tag mit vielen tollen Erlebnissen.

 

Nach einem begeisterten Tag, unzähligen Achterbahnen und anderen Attraktionen konnte man sich zufrieden auf den Heimweg machen. Um 18 Uhr in Ellwangen wieder eingetroffen machten sich alle schnell auf den Weg nach Hause, um müde aber um ein tolles Erlebnis reicher erschöpft ins Bett zu fallen. Manche haben sich wohl nachts mehrfach im Bett aufgerichtet, um bei der Achterbahn nicht aus der Kurve zu fallen..…

 

Ellwanger D-Juniorinnen werden Staffelmeister und Vizebezirksmeister:

Einen tollen Erfolg feierten unsere jüngsten Mädchenmannschaften in den Meisterschaftsrunden im Frühjahr 2015.

Nachdem die Jahrgänge 2002 und 2003 im Herbst souverän die Quali-Runde gewonnen haben, und den VR-Cup sowie die Bezirkshallenmeisterschaft errungen haben, nun der nächste Erfolg für die Ellwanger Talentschmiede. Staffelmeisterschaft mit dem jüngeren Jahrgang 2003 und den Vizebezirksmeistertitel beim Jahrgang 2002!

Beeindrucken die Bilanz der Staffelmeisterschaft. In 8 Spielen konnten 7 Spiele siegreich beendet werden, nur in einer Partie musste man sich mit einem Unentschieden zufrieden geben. Auch mit dem Vizebezirksmeistertitel beim Jahrgang 2002 ist man sehr zufrieden. Bedenkt man die vielen verletzungsbedingten Ausfälle, hätte keiner mit diesem Ergebnis gerechnet.

In den siegreichen Teams spielen:

Alina Buchstab, Carla Fürst, Leonie Lechner, Clara Graber, Sarah Grimm, Anika Gruber, Laura Gesche, Jule Königer, Lea Kamm, Michelle Funk, Julia Sanwald, Natalie Rein, Salome Eiberger, Emily Ruff, Pia Sperber, Stella Vassilakopoulos, Lea Sekler, Emma Brucker, Indira Berdnik, Nathalie Grimmeisen, Pauline Wieser, Elena Schlosser, Emilie Baier, Antonia Puin, Carlotta Stark, Anna Ebert und Antonia Wieser

 

Verbandsstaffel FC Ellwangen B-Juniorinnen

11:1 Kantersieg beim Saisonfinale

 

Mit 11:1 feierten die B-Juniorinnen des FC Ellwangen am letzten Spieltag den höchsten Saisonsieg in der Verbandstaffel Nord und konnten somit noch auf den siebten Platz der Abschlusstabelle vorrücken.

Bereits beim konzentrierten aufwärmen war zu spüren, dass die Ellwangerinnen nach dem sichern des Klassenerhaltes in der letzten Woche, nun noch zum Abschluss einen Heimsieg und damit einen weiteren Sprung nach vorne in der Tabelle feiern wollten.

Von Beginn an wurden die gegnerischen Abwehrspielerinnen aggressiv angelaufen und so führte eine solche Drucksituation auch bereits in der 3.Minute zu einem Handelfmeter, den die Spielführerin Isabell Felber souverän verwandelte. Danach konnten die Ötlingerinnen das Spiel zunächst etwas ausgeglichener gestalten, doch provozierten die Ellwangerinnen durch ihre Aggressivität im Zweikampf immer wieder Fehler der Gegnerinnen, was dann auch in der 28.Minute zum 2:0 durch Heike Prümmer führte. Kurze Zeit später erzielte Marion Grimmeisen das 3:0. Johanna Palm erzielte nach ihrer Einwechslung bei der ersten Ballberührung das 4:0 und zwei Minuten später das 5:0 was auch der Halbzeitstand war.

Auch die zweite Halbzeit wurde mit der gleichen Spielfreude und Aggressivität geführt, so dass die weiteren Tore gegen die nun demoralisierten Ötlingerinnen wie reife Früchte fielen. Beim 6:0 ließ Katrin Kuhn die Gegnerinnen wie Slalomstangen stehen und schob im Fallen den Ball ins lange Toreck (siehe auch Bild). Beim 7:0 erkannte die wiederum glänzend aufgelegte Spielmacherin Joy Huber, dass die Torhüterin zu weit vor dem Tor steht und überspielte diese souverän. Die weiteren Tore erzielten Katrin Kuhn 2x und Verena Blumentrath zum 11:0 bevor die Ötlingerinnen in der letzten Spielminute noch zum Ehrentreffer kamen.

Mit dem 7.Platz in der ersten Verbandstaffelsaison haben die B-Juniorinnen des FC Ellwangen gezeigt, dass sie letztes Jahr zurecht aufgestiegen sind und in der höchsten Württembergischen Liga eine gute Rolle spielen können.

Es spielten: Dorentina Preniqi, Marion Grimmeisen, Isabel Felber, Jasmin Fürst, Verena Blumentrath, Joy Huber, Lena Huber, Amelie Mühlbäck, Heike Prümmer, Hanna Birkner, Katrin Kuhn, Jule Buhl, Johanna Palm, Natali Kärger, Anna-Maria Erhardt.

Ellwangen, den 21.6.15

Edgar Buhl

 

Verbandsstaffel FC Ellwangen B-Juniorinnen

Klassenerhalt vorzeitig gesichert

 

Durch einen 4:1 Auswärtssieg gegen die Spvgg Rommelshausen haben sich die B-Juniorinnen des FC Ellwangen am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt in der Verbandstaffel Nord gesichert.

Bereits beim konzentrierten aufwärmen war zu spüren, dass die Ellwangerinnen den Klassenerhalt klar machen wollten. Hochkonzentriert begann man auch das Spiel und erspielte sich die ersten Chancen. Doch die Drangperiode wurde durch ein glasklares Abseitstor der Rommelshauserinnen unterbrochen. Nach kurzem schütteln zogen die Ellwangerinnen aber wieder ihr Kombinationsspiel auf und erspielten sich Chance um Chance. Eine davon nutzte Marion Grimmeisen in der 22.Minute durch einen platzierten Flachschuss von der Strafraumgrenze zum Ausgleich. Kurze Zeit später war es wieder Marion Grimmeisen, die den FCE durch einen Sonntagsschuss mit 2:1 in Führung brachte. So ging es auch in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam man allerdings nicht mehr so recht in den gewohnten Rhythmus und ließ die Rommelshauserinnen immer wieder gefährlich vor das Tor kommen, jedoch konnte die Abwehr um die Spielführerin Isabell Felber jeweils rechtzeitig eingreifen und Torschüsse verhindern. Nachdem wiederum Marion Grimmeisen in der 60. Minute mit einem Distanzschuss das 3:1 erzielte, war die Gegenwehr komplett gebrochen. Nun wurde ein um das andere Mal über die glänzend aufgelegte Spielmacherin Joy Huber Kombinationen nach vorne getragen, bei denen die Gegnerinnen nur Statistinnen darstellten. Doch leider vergaß man auch den Torabschluss zu suchen. So war lediglich noch das 4:1 durch ein Kopfballtor von Johanna Palm die Ausbeute dieses Angriffswirbels. Insgesamt ein hochverdienter Sieg und auch ein verdienter Klassenerhalt im ersten Jahr der B-Juniorinnen des FC Ellwangen in der Verbandsstaffel Nord.

Nächste Woche geht es im Heimspiel gegen den TSV Ötlingen und bei einem Sieg ist sogar noch ein Sprung auf Platz 7 der Schlusstabelle möglich. Zur Unterstützung beim Saisonfinale sind alle Zuschauer herzlich willkommen am Samstag, den 20.06.2015 um 15.30 Uhr im Waldstadion.

Es spielten: Dorentina Preniqi, Marion Grimmeisen, Isabel Felber, Jasmin Fürst, Verena Blumentrath, Joy Huber, Lena Huber, Amelie Mühlbäck, Josephine Andreatta, Hanna Birkner, Katrin Kuhn, Jule Buhl, Johanna Palm, Natali Kärger, Anna-Maria Erhardt.

 

Ellwangen, den 14.6.15

Edgar Buhl

 

U 13 Mädels FCE1913 gegen 1.FC Köln

Die U 13 Juniorinnen des FC Ellwangen forderten im Turnier den 1. FC Köln

 

Am Wochenende waren die Juniorinnen zu einem Turnier nach Ludweiler/

Saarbrücken eingeladen.

Am Freitag reisten die Mädels mit ihren Betreuern an und konnten ihr Quartier im Naturfreundehaus beziehen. Noch ein kleines Training und dann folgte eine „kurze!!“ Nacht.

Am Samstag traten um 10.00 Uhr 9 Mannschaften, darunter der 1.FC Köln,

1.FC Saarbücken, Homburg, 1.FFC Ludwigshafen zum Turnier jeder gegen jeden an.

8 Spiele bei sommerlichen Temperaturen war eine große Herausforderung

für die Mädels. Mit 3 Siegen, 3 Unentschieden und zwei Niederlagen,

hier mit 2: 0 gegen den 1 FC Köln und mit 1: 0 gegen Homburg belegte die

Mannschaft am Ende einen hervorragenden 5. Platz.

 

Mit netten Begegnungen und weiteren Erfahrungen wurde am späten

Samstagabend die Heimreise angetreten.

 

Hans Merz

Verbandsstaffel FC Ellwangen B-Juniorinnen

Gegen den Tabellenzweiten TSV Münchingen deftige Heimniederlage eingefangen.

 

Am vergangen Samstag mussten die B-Juniorinnen des FC Ellwangen gegen den Tabellenzweiten der Verbandsstaffel Nord, den TSV Münchingen, antreten und mussten dabei eine deftige Niederlage eintreten. Zwar war das 0:7 sicherlich um zwei Tore zu hoch ausgefallen, aber gegen die spielstärkste Mannschaft der Liga trotzdem verdient.

Zwar begann man die erste Viertelstunde sehr gut, doch mussten die Ellwangerinnen danach innerhalb von 10 Minuten drei Tore hinnehmen. Mit dem 0:4 vor der Pause war man dann klar auf der Verliererseite angekommen und es galt in der zweiten Halbzeit die Niederlage in Grenzen zu halten. Engagiert begannen die Ellwangerinnen die zweite Hälfte und erspielten sich auch mehrere Torchancen, die aber leider nicht genutzt werden konnten. So kam es wie es kommen musste und man kassierte das 0:5. Dies wäre letztendlich auch ein gerechtes Ergebnis gewesen, doch wurden den Münchingerinnen noch zwei klare Abseitstore gewährt.

Nach wie vor kann man aber den Abstieg bei fünf Punkten Vorsprung noch aus eigener Kraft vermeiden. Deshalb gilt es diese Niederlage ganz schnell abzuhacken, weiter gut zu trainieren und die beiden letzten Rundenspiele hochkonzentriert anzugehen.

Es spielten: Dorentina Preniqi, Marion Grimmeisen, Isabel Felber, Jasmin Fürst, Verena Blumentrath, Simone Hauber, Joy Huber, Leonie Stegmaier, Amelie Mühlbäck, Josephine Andreatta, Hanna Birkner, Katrin Kuhn, Jule Buhl.

Ellwangen, den 17.5.15

Edgar Buhl

 

Verbandsstaffel FC Ellwangen B-Juniorinnen

Gegen den Tabellenführer SV Böblingen bravourös geschlagen.

 

Am vergangen Samstag mussten die B-Juniorinnen des FC Ellwangen gegen den Tabellenführer der Verbandsstaffel Nord antreten und schlugen sich dabei bravourös. Zwar musste man eine 3:0 Niederlage einstecken, doch fiel diese um mindestens ein Tor zu hoch aus. Man begann das Spiel sehr engagiert und die Ellwanger Abwehr um die stark kämpfende Spielführerin Isabell Felber und die glänzend haltende Torhüterin Dorentina Preniqi ließen in der 1.Halbzeit kein Tor zu. Immer wieder konnte Hanna Birkner auf der Sechserposition die Angriffe abfangen und den Ball zu der spielfreudigen Joy Huber passen, die den Ellwanger Sturm ein ums andere Mal glänzend in Szene setzte. Leider konnte man aber die guten Konterchancen nicht nutzen, so dass man mit einem verdienten 0:0 in die Halbzeit ging. In der zweiten Halbzeit wurde der Druck der Böblingerinnen um die Juniorinnennationalspielerin Ivana Fuso aber immer größer und so musste man in der 48.Minute das 0:1 und kurze Zeit später dann das 2:0 hinnehmen. Nun stemmten sich die Ellwangerinnen aber vehement gegen die Niederlage, doch bei zwei guten Chancen durch Marion Grimmeisen und Josephine Andreatta fehlte das Quäntchen Glück zum Torerfolg. So musste man kurz vor Schluss durch einen Sonntagsschuss das 3:0 hinnehmen, was letztendlich die Entscheidung war. Insgesamt war es aber trotzdem eine hervorragende Mannschaftsleistung gegen den Tabellenführer, da man mit vier kranken bzw. angeschlagenen Spielerinnen antreten musste und trotzdem bei etwas Glück ein Unentschieden möglich gewesen wäre.

Es spielten: Dorentina Preniqi, Marion Grimmeisen, Isabel Felber, Jasmin Fürst, Verena Blumentrath, Simone Hauber, Joy Huber, Leonie Stegmaier, Amelie Mühlbäck, Josephine Andreatta, Hanna Birkner, Katrin Kuhn, Natali Kärger.

Ellwangen, den 10.5.15

Edgar Buhl

 

Verbandsstaffel FC Ellwangen B-Juniorinnen

Unglückliche 2:3 Heimniederlage gegen den VfL Herrenberg

 

Gegen den Tabellendritten Herrenberg ging man hochmotiviert ins Spiel. Von Beginn an galt es die mit 28 Treffern überragende Torschützenkönigin der Verbandsstaffel Celine Philipp in Griff zu bekommen. Das gelang Jasmin Fürst in der ersten Hälfte sehr gut und so beherrschte man auch die gesamte gegnerische Mannschaft. Deshalb gingen die Ellwangerinnen in der 15.Minute auch durch die sehr agile Verena Blumentrath hochverdient in Führung. Nach einer schönen Kombination im Mittelfeld wurde sie von Joy Huber freigespielt und Verena hob den Ball cool über die heranstürmende Torhüterin ins Tor. Weiterhin erarbeitete man sich gegen den Tabellendritten gute Chancen. Doch ein Lattenschuss von Verena Blumentrath und Anna-Maria Erhardt alleine vor der Torhüterin kamen leider nicht zum Erfolg. So ging es mit 1:0 in die Halbzeit. Auch die zweite Halbzeit begann man sehr konzentriert. Nachdem die erste Drangperiode der Herrenbergerinnen überwunden war, hatte Marion Grimmeisen die Chance zum 2:0, doch ihr Schuss traf nur das linke Außennetz. Danach führte ein schneller Konter der Herrenbergerinnen doch zum 1:1. Nun war man 15 Minuten lang nicht mehr so nah an den Gegnerinnen dran und ließ eine um die andere Chance zu, was letztendlich zu zwei Toren und zum zwischenzeitlichen 1:3 führte. Danach konnte man sich jedoch wieder fangen. Die Abwehr um Isabell Felber und Leonie Stegmaier hatte wieder alles im Griff. Jule Buhl und Amelie Mühlbäck trieben das Spiel immer wieder nach vorne und so erzielte man den 2:3 Anschlusstreffer. Verena Blumentrath setzte sich dynamisch am linken Flügel durch und ihr Torschuss konnte von der Torhüterin nur noch nach vorne abgewehrt werden, wo Josephine Andreatta in typischer Torjägermanier wartete und einschob. Nun war man am Drücker und erspielte sich weitere Chancen. In der letzten Minute wurde dann der Ball im gegnerischen Strafraum eindeutig von einer Herrenbergerin mit der Hand gespielt, was aber leider vom Schiedsrichter nicht gesehen wurde. So blieb es beim äußerst schmeichelhaften Sieg für die Herrenbergerinnen, die sich alle des klaren Handspiels in letzter Minute wohl bewusst waren. Bitter für die Ellwangerinnen, denn die gesamte Mannschaft hat eine hervorragende Leistung geboten, doch das Glück war an diesem Tage auf Seiten der Herrenbergerinnen.

Nun geht es in der nächsten Woche zum Tabellenführer SV Böblingen. Wieder eine sehr schwierige Aufgabe, doch wenn man die Leistung wiederholen kann ist auch dort etwas drin.

Es spielten: Dorentina Preniqi, Marion Grimmeisen, Isabel Felber, Jasmin Fürst, Verena Blumentrath, Simone Hauber, Joy Huber, Leonie Stegmaier, Jule Buhl, Amelie Mühlbäck, Josephine Andreatta, Anna-Maria Erhardt, Hanna Birkner, Jana Schuchart.

Ellwangen, den 3.5.15

Edgar Buhl

 

Verbandstaffel B-Juniorinnen

Verdienter 4:2 Auswärtssieg gegen Sindelfingen

 

Hochmotiviert gingen die Ellwangerinnen in das Spiel gegen den VFL Sindelfingen II, um die Heimpleite der letzten Woche auszumerzen. So kam man auch bereits in der 9.Minute zur 1:0 Führung. Ein schnell ausgeführter Freistoß wurde von Katrin Kuhn diagonal zu Amelie Mühlbäck gepasst, die alleine auf die Torhüterin zulaufen konnte und eiskalt in die lange Ecke einschob. Danach beherrschte man das Spiel und ließ Ball und Gegner gut laufen aber leider fehlten die zwingenden Torchancen. Mit der Zeit machte man durch die diese Unentschlossenheit und Ungereimtheiten in den eigenen Reihen den Gegner stark und konnte so nur mit einer 1:0 Führung in die Halbzeit gehen. In die zweite Halbzeit startete man fulminant. So konnte in der 2.Minute der zweiten Halbzeit ein von Jasmin Fürst hart geschlagener Eckball von der gegnerischen Torhüterin nur noch in das eigene Tor abgefälscht werden. Danach wurden zwei Großchancen versiebt. Zunächst setzte die gut spielende Isabell Felber einen Handelfmeter an den Pfosten. Kurze Zeit später schoss Josephine Andreatta den Ball freistehend vor dem leeren Tor leider darüber. Danach machte man allerdings alles klar. Nach einer schönen Kombination konnte Simone Hauber in den Rücken der Abwehr passen, wo Verena Blumentrath wartete und eiskalt in das kurze Eck einschoss. Kurze Zeit später zog Josephine Andreatta nach einem schönen Pass von Amelie Mühlbäck ihrer Gegenspielerin unwiderstehlich davon und schoss zum 4:0 ein. Nun ließ man etwas nach und gewährte den Sindelfingern in den letzten 10 Minuten noch zwei Treffer, die aber an dem verdienten Sieg der Ellwanger Verbandstaffelspielerinnen nichts mehr ändern konnten.

Es spielten: Dorentina Preniqi, Katrin Kuhn, Marion Grimmeisen, Isabel Felber, Jasmin Fürst, Verena Blumentrath, Simone Hauber, Joy Huber, Leonie Stegmaier, Jule Buhl, Amelie Mühlbäck, Josephine Andreatta, Natali Kärger, Anna-Maria Erhardt, Hanna Birkner.

Ellwangen, den 26.4.15

Edgar Buhl

 

Verbandsstaffel B-Juniorinnen

Deftige Heimniederlage für die B-Juniorinnen des FC Ellwangen

 

Hochmotiviert ging man in das Spiel gegen die Spvgg Berneck/Zwerenberg. Hatte man doch die Chance sich von allen Abstiegssorgen zu befreien. Die ersten 10 Minuten war man auch überlegen, ohne jedoch zwingende Chancen zu erspielen. Dann gingen die Schwarzwälderinnen nach einem schnell ausgeführten Freistoß mit 0:1 in Führung und erhöhten kurze Zeit später mit einem Sonntagsschuss auf 0:2. Man versuchte nun mit aller Gewalt den Anschlusstreffer zu erzielen, aber die Chancen wurden teilweise kläglich versiebt. Die zweite Hälfte begann dann ganz nach dem Geschmack der Ellwangerinnen. Nach einer schönen Kombination kam der Ball über Jana Schuchart zu Josephine Andreatta, die zum 1:2 einschoss. Nun erhöhte man weiter den Druck, doch die Drangperiode wurde durch eine Halswirbelverletzung einer gegnerischen Spielerin und einer halbstündigen Spielunterbrechung wegen Krankenwageneinsatz jäh gestoppt. Danach fand man überhaupt nicht mehr in den Spielrhythmus und musste sogar noch weitere drei Tore hinnehmen. Das 1:5 ist sicherlich zwei Tore zu hoch, aber in jedem Fall eine verdiente Niederlage, da man an diesem Tage zu viele technische Fehler hatte und auch im Zweikampf die Aggressivität vermissen ließ. Nun ist man wieder näher an den Abstiegsrängen, so dass man versuchen muss in der nächsten Woche gegen Sindelfingen diesen schwarzen Samstag zu reparieren.

Es spielten: Dorentina Preniqi, Katrin Kuhn, Marion Grimmeisen, Isabel Felber, Jasmin Fürst, Verena Blumentrath, Simone Hauber, Joy Huber, Leonie Stegmaier, Jule Buhl, Amelie Mühlbäck, Josephine Andreatta, Jana Schuchart, Natali Kärger.

Ellwangen, den 19.4.15

Edgar Buhl

 

Verbandsstaffel FC Ellwangen B-Juniorinnen

Verbandsstaffelmannschaft erreicht hochverdientes 2:2 beim VFB Obertürkheim

 

Nahe der großen Mercedes-Benz-Arena traten die B-Juniorinnen des FC Ellwangen am Samstag, den 11.4., gegen den um zwei Plätze besser platzierten VFB Obertürkheim an. In einem sehenswerten Spiel erreichten die Ellwangerinnen ein hochverdientes 2:2 und fuhren damit einen weiteren wichtigen Punkt gegen den Abstieg ein.

Die erste Hälfte begann man sehr engagiert. Die Ellwangerinnen ließen Ball und Gegner laufen und erspielten sich so mehrere gute Tormöglichkeiten. Eine davon wurde bereits in der 8.Minute zum 1:0 genutzt. Verena Blumentrath setzte sich nach einem Pass von Amelie Mühlbäck dynamisch gegen die Gegenspielerin durch und schob den Ball cool neben der heranstürmenden Torspielerin ins Tor. In der Folge war man weiter überlegen und kombinierte sich im Mittelfeld über Joy Huber immer wieder in gute Abschlusspositionen, die leider von Jule Buhl und der glänzend aufgelegten Verena Blumentrath nicht genutzt werden konnten. Und wie der Fußball so spielt, eine Unaufmerksamkeit führte zu einem Freistoß an der Strafraumgrenze, der von den Obertürkheimerinnen zum 1:1 in der 25.Minute genutzt wurde. Doch direkt nach dem Anspiel spielten sich die Ellwangerinnen über Simone Hauber und Katrin Kuhn am rechten Flügel frei, die Flanke wurde in den Rücken der Abwehr gespielt und vom Sechzehner erzielte Amelie Mühlbäck die erneute Führung zum 2:1, mit der man dann auch in die Halbzeit ging.

Auch die 2.Halbzeit begann man konzentriert, doch blieb man nun vor dem gegnerischen Tor ungefährlicher. Der Gegner versuchte immer wieder durch lange Bälle Ihre Toptorschützin Melina Chalkiadaki einzusetzen. Dies gelang auch in der 55.Minute zum 2:2. Nun wurde das Spiel etwas zerfahren, doch immer wieder hatten die Ellwangerinnen Konterchancen, die aber nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. So schloss Marion Grimmeisen etwas zu früh ab anstatt noch ein paar Meter zu gehen und kurz vor Schluss spielte Jule Buhl den Ball nur um Zentimeter neben den rechten Torpfosten. Hierbei wurde sie aber klar von Abwehrspielerin und Torhüterin im Strafraum gefoult, der fällige Elfmeterpfiff blieb aber aus. Da die Obertürkheimerinen jedoch auch noch einen Freistoß an die Latte hatten, muss man sich am Ende trotz größerer Spielanteile mit dem Unentschieden zufrieden geben.

Nun gilt es in der nächsten Woche gegen die Spvgg Berneck/Zwerenberg einen Sieg einzufahren und sich damit ein 8 Punkte-Polster zu den Abstiegsplätzen zu erspielen. Für eine starke Zuschauerunterstützung am 18.4.2015 um 14:30 Uhr auf dem Sportplatz Eggenrot wären die Verbandsstaffelspielerinnen sehr dankbar.

 

Ellwangen, den 12.4.15

Edgar Buhl

 

Es spielten: Dorentina Preniqi, Katrin Kuhn, Marion Grimmeisen, Isabel Felber, Jasmin Fürst, Verena Blumentrath, Simone Hauber, Joy Huber, Hanna Birkner, Leonie Stegmaier, Jule Buhl, Amelie Mühlbäck, Josephine Andreatta

Verbandsstaffel FC Ellwangen B-Juniorinnen

Weiterer Heimsieg gegen direkten Tabellennachbarn

 

Nach dem 2:1 Sieg der letzten Woche gegen den SV Winnenden hat die Verbandstaffelmannschaft der B-Juniorinnen des FC Ellwangen am Samstag, den 28.3.15, mit 2:0 einen weiteren Erfolg gegen einen direkten Tabellennachbarn, den FC Erdmannhausen, eingefahren.

Die erste Hälfte war sehr zerfahren und man fand zu keiner Zeit zu der Aggressivität und Spiellaune der letzten Woche. Doch die Abwehr stand sicher und so ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit. Diese begann man dann wesentlich engagierter, was sogleich auch mit einem Tor durch die agile Heike Prümmer belohnt wurde. Nun war man im Spiel und drängte vehement auf das zweite Tor. Nach einem schönen Pass von Heike Prümmer in die Schnittstelle der Abwehr setzte sich Josephine Andreatta energisch durch und spitzelte den Ball neben der Torhüterin zum 2:0 ins rechte untere Toreck. Nun versuchte der Gegner alles, um einen Anschlusstreffer zu erzielen. Nur selten konnte man nun noch Entlastungsangriffe setzen. Doch die Abwehr um Spielführerin Isabell Felber ließ kaum Chancen zu und was durchkam war eine sichere Beute der Torhüterin Dorentina Preniqi. So stand am Ende ein 2:0, ein sogenannter dreckiger Sieg, der aber aufgrund des großen Kampfgeistes absolut verdient ist.

Nun gilt es in der nächsten Woche die kleine Siegesserie gegen einen weiteren Tabellennachbarn, den VfB Obertürkheim, fortzusetzen. Dann wäre ein Sprung bis auf Platz sechs möglich.

Es spielten: Dorentina Preniqi, Marion Grimmeisen, Isabel Felber, Jasmin Fürst, Verena Blumentrath, Simone Hauber, Joy Huber, Hanna Birkner, Leonie Stegmaier, Johanna Palm, Jule Buhl, Amelie Mühlbäck, Heike Prümmer Josephine Andreatta

Ellwangen, den 29.3.14

Edgar Buhl

 

Verbandsstaffel FC Ellwangen B-Juniorinnen

Erster Rückrundensieg mit neuen Trikots

Die Verbandstaffelmannschaft der B-Juniorinnen des FC Ellwangen haben am Samstag, den 21.3.15, gegen den direkten Tabellennachbarn SV Winnenden einen wichtigen 2:1 Sieg eingefahren und sind damit auf den 9.Platz vorgerückt.

Nach der Schlappe der letzten Woche gegen den FFV Heidenheim ging man hochmotiviert in die Partie. Die Ellwangerinnen fanden sehr gut ins Spiel und setzten sich in den ersten zwanzig Minuten in der gegnerischen Hälfte fest. Verena Blumentrath und Jule Buhl liefen unermüdlich die gegnerischen Abwehrspielerinnen an. So konnten diese kein geordnetes Aufbauspiel aufziehen und die Winnenderinnen mussten den Ball unkontrolliert ins Mittelfeld spielen, wo dann durch aktives Pressing der Ball sehr schnell gewonnen wurde und eine um die andere Torchance erarbeitet werden konnte. Auch die Abwehrspielerinnen Simone Hauber und Jasmin Fürst schalteten sich immer wieder gekonnt in das Angriffsspiel ein, doch leider wurden die zahlreichen Chancen nicht genutzt, da die gegnerische Torhüterin, ehemalige WFV-Auswahlspielerin, den Ball immer wieder glänzend parierte. So kam es wie es kommen musste. Eine kleine Unaufmerksamkeit in der Abwehr führte in der 25.Minute zum 0:1. Doch die Ellwangerinnen ließen in ihren Bemühungen nicht nach und schlugen umgehend zurück. Nach einer schönen Kombination im Mittefeld und einem Pass von Jule Buhl in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr nutzte Amelie Mühlbäck die Chance und schob den Ball in der 28.Minute eiskalt ins lange Toreck. Nun war man wieder im Spiel und verstärkte weiter den Druck, konnte jedoch die zahlreichen Chancen leider nicht nutzen. So ging man mit 1:1 in die Halbzeit. Die zweite Hälfte verlief dann sehr ausgeglichen wobei zunächst die Ellwangerinnen die besseren Chancen hatten. Dann, nachdem man sich auf der linken Seite festgespielt hatte, wurde der Ball schnell durch das Mittelfeld auf den rechten Flügel verlagert, wo Amelie Mühlbäck in die Schnittstelle der Abwehr passte und Joy Huber mit einem sehenswerten Schuss in den Torwinkel zur 2:1 Führung abschloss. Nun verstärkten die Winnenderinnen ihre Angriffsbemühungen. Im Zentrum der Abwehr mussten Isabel Felber und Leonie Stegmaier sowie Hanna Birkner auf der sechs Schwerstarbeit verrichten. Nur selten konnte man nun noch Entlastungsangriffe setzen. Mit großem Kampfgeist, etwas Glück und der überragenden Torhüterin Dorentina Preniqi konnte jedoch der 2:1 Sieg über die Zeit gerettet und damit die Gegnerinnen in der Tabelle überholt werden. Insgesamt gesehen aber doch ein verdienter Sieg, da die erste Hälfte und der Beginn der zweiten Hälfte eindeutig von den Gastgeberinnen dominiert wurden. So wurden die neuen Trikots standesgemäß mit einem Sieg eingeweiht und danach auch noch stolz den Fotografen präsentiert. Nun gilt es in der nächsten Woche nachzulegen und gegen einen weiteren Tabellennachbarn, den FC Erdmannhausen, ebenfalls zu punkten.

 

Ellwangen, den 22.3.14

Edgar Buhl

 

Die D-Juniorinnen stellen sich vor

Auch in diesem Jahr steht bei den Jagsttalerinnen die individuelle Förderung dereinzelnen Spielerinnen im Vordergrund. In der Feldrunde starten unsere Mädels mit 2 Mannschaften in der Staffel bei den Juniorinnen. In der Halle wollen beide Teams an den Erfolgen der letzten Jahre anknüpfen.

 

B-Juniorinnen: Ellwanger Mädels fehlt ein Tor für die Finalspiele

Die Endrunde der Hallenbezirksmeisterschaft wurde am 26.01.14 in Sontheim/Brenz ausgespielt.

Im ersten Spiel, gegen die SGM Böbingen/Mögglingen, konnten unsere Mädchen ein gerechtes 0:0 erkämpfen. Der nächste Gegner war der spätere 2-platzierte FC Normannia Gmünd. Die Mädels waren hoch motiviert, dieses Spiel zu gewinnen. Eine schlechte Chancenverwertung und zwei einfache Abwehrfehler führten allerdings zu einer 1:2 Niederlage. So musste das letzte Gruppenspiel gegen den TSV Heubach die Entscheidung bringen. Dies wurde zwar souverän mit 2:0 gewonnen, am Ende fehlte aber bei Punktgleichheit mit der SGM Böbingen/Mögglingen ein einziges Tor um die Finalspiele zu erreichen. Chancen waren genügend vorhanden, doch fehlte jeweils das Selbstbewusstsein vor dem Tor. Am Ende reichte es dann zu einem 6.Platz in der Endrunde. Es war mehr drin, aber so ist Fußball! Die Mädchen wollen in jedem Fall alles dafür tun, dass die Ergebnisse in der Feldrunde wieder so positiv wie in der Vorrunde sind, damit die Tabellenführung bis zur Meisterschaft verteidigt werden kann.

Bleibt dran Mädels, ihr habt`s drauf!

 

D-Juniorinnen: Hallenbezirksmeister 2014!

FCE-Mädels machen das Tripple in der Saison 13/14 perfekt!

Nach VR-Cup Bezirksmeisterschaft, VR-Cup Landesmeisterschaft, nun der dritte Titel binnen 4 Monate für die Jagsttalerinnen:
Hallenbezirksmeister 2014!

Die Endrunde der Hallenbezirksmeisterschaft wurde am 26.01.14 in Sontheim/
Brenz ausgespielt. Im Punktspielmodus Jeder gegen Jeden wurde der Turniersieger ermittelt. Unsere Mädchen, haben souverän und ohne Punktverlust mit einem Torverhältnis von 26:2 den 1.Platz belegt. Damit haben sich unsere Mädels für die Vorrunde des wfv-Junior-Cup auf Landesebene am 09.02.14 qualifiziert.

Im ersten Spiel, gegen die SGM Böbingen/Mögglingen, konnten unsere Mädchen
einen 8:2 Sieg einfahren. Der nächste Gegner hieß der spätere 2-platzierte FC Eschach. Die Mädels waren hoch motiviert, dieses Spiel zu gewinnen. Schnell
hieß es 3:0 für Ellwangen. In ruhiger und abgeklärter Weise wurde dieses Ergebnis bis zum Ende der Spielzeit gehalten. Auch die folgenden drei Spiele gegen SGM Staufen/Hohenmemmingen, Normannia Gmünd und SGM Ebnat/Waldhausen konnten die Virngrund Mädels jeweils mit 5:0 gewinnen. Somit standen D-Juniorinnen des FC Ellwangen 1913 als Hallenbezirksmeister 2014 fest!

Unsere spielstarken Mädels freuen sich nun, mit den 32 besten U13 Mannschaften im wfv-Junior-Cup zu messen.

Herzlichen Glückwunsch an alle unsere D-Juniorinnen!!!

 

D-Juniorinnen: Ellwanger U13 Mädels holen zwei Wanderpokale

Ellwanger U13 Mädels holen zwei Wanderpokale in hochklassig besetzten
Hallenturnieren in Bellenberg und Weinberg.
4.Platz beim 1.FC Nürnberg U15 Hallenturnier:
2 erste Plätze; 1 zweiter Platz und 2 vierte Plätze bei den ersten Hallenturnieren ist die Bilanz in den Weihnachtsferien.

Den Anfang machten unsere U13 Mädels am 22.12 in Nürnberg beim U15 Turnier des 1.FCN. In der Gruppenphase konnten alle Begegnungen gewonnen werden, u.a. auch gegen den späteren Turniersieger, den 1.FC Nürnberg. In den Finalspielen mussten unsere Mädels die körperliche Überlegenheit der Gegnerinnen Tribut zollen. Am Ende sprang ein hervorragenden 4.Platz heraus!


Im zweiten Turnier in Bellenberg, am 28.12 konnten alle Spiele gewonnen werden. Auch die Juniorinnen von Alberweiler (die B-Juniorinnen spielen in der Bundesliga) wurden mit 3:1 von unserem Team 2001 besiegt. Souverän mit einem Torverhältnis von 17:1 Toren nahm man den Wanderpokal mit in die Heimat.

Auch im dritten stark besetzten Turnier in Weinberg, am 29.12 konnten alle
Spiele von Team 2001 wiederum bei nur einem Gegentor gewonnen werden. Mit
einem Torverhältnis 21:1 und gekürt mit der besten Spielerin plus den 2 besten
Torschützinnen mit jeweils 7 Toren nahm man auch in Weinberg den Wanderpokal mit in das Jagsttal.

Am 04. und 05.01 waren unsere Teams 2002 und 2003 in Kleinerdlingen am Start. In dem Turnier der D-Juniorinnen belegten unsere jüngsten D-Juniorinnen (Team 2002) einen hervorragenden 4.Platz. Unsere E-Juniorinnen (Team 2003) belegten einen hervorragenden 2.Platz und mussten im Spiel um den Turniersieg sich nur gegen den Gastgeber mit 2:1 geschlagen geben.

Gratulation für diesen hervorragenden Hallenstart!

 

D-Juniorinnen: Ellwanger Mädels sind württembergischer Landesmeister im VR-Cup 2013!

Zum 100-jährigen Vereinsjubiläum des FC Ellwangen holen die U13 Juniorinnen zum ersten Mal den württembergischen Fußballmeister-Titel im VR-Cup in den Virngrund!

Nach Platz 3 im letztjährigen Landesfinale des VR-Cups konnten sich dieses Jahr die Jagsttalerinnen bis ins Endspiel qualifizieren.
Über die 2 Turniersiege auf der Bezirks- und in der Verbandszwischenrunde haben sich die Mädels für die württembergische Endrunde qualifiziert, die am 23.11 in Weissach ausgetragen wurde.

Im ersten Spiel, gegen den SV Spaichingen, konnten unsere Mädchen einen
souveränen 1:0 Sieg einfahren. Der nächste Gegner hieß SV Winnenden. Die
Mädels waren hoch motiviert, dieses Spiel zu gewinnen. Schnell hieß es 2:0 für
Ellwangen. In ruhiger und abgeklärter Weise wurde dieses Ergebnis bis zum Ende der Spielzeit gehalten. Somit standen wir als Finalteilnehmer vor dem letzten Gruppenspiel fest.
Im 3-ten Gruppenspiel, der Gegner war der SV Böblingen, mussten unsere Spielerinnen zum ersten Mal nach 14 Siegen in Serie im VR-Cup eine Niederlage hinnehmen. Das Spiel ging mit 3:2 für Böblingen verloren.
In einem hochklassigen und dramatischen Finale, nochmals gegen den SV Böblingen, zeigten die Mädels ihr kombinations- und spielstarkes Spiel und ließen dem Gegner fast keine Chance. Unsere Ladies gingen früh mit 1:0 in Führung und spielten sich in den weiteren 6 Minuten 3 hochklassige Chancen heraus, die nicht genutzt werden konnten. Die Böblinger Juniorinnen witterten nun in den letzten 3 Minuten ihre Chance und setzten alles auf den Ausgleich. Mit Geschick, etwas Glück und einem tollen Teamgeist konnte das Ergebnis bis zum Ende gehalten werden! Am Ende hieß es 1:0 für den FCE 1913.

Unbändiger Jubel und Freudentänze erfolgten mit dem Schlusspfiff. Wir sind
Landesmeister!

Dank an allen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben!

Ein besonderer Dank gilt der VR-Bank Ellwangen für ihre Unterstützung!

Herzlichen Glückwunsch an alle unseren Juniorinnen!!!

Namen zum Bild:
Obere Reihe von links nach rechts: Sarah, Fan Jacob.
Mittlere Reihe: Heike, Jule, Hanna, Marie
Untere Reihe: Alina, Carina, Maja, Maskottchen Tiger, Neele und Leonie.
Es fehlen: Spielerin Ruth, Trainer U13 Juniorinnen Peter Erhardt, Martin Fürst, Berthold Grimmeisen, Reinhold Köder und Sybille Schiele.

D-Juniorinnen: FCE erreicht im VR-Cup die Endrunde auf Landesebene

Zum 2-ten Mal hintereinander erreichen die Jagsttal-Mädchen aus Ellwangen die württembergische Endrunde im VR-Cup 2013, der in Weissach ausgespielt wird!
Dies ist eine Bestätigung der hervorragenden Jugendarbeit des FC Ellwangen in den letzten Jahren.

In der Zwischenrunde des VR-Cups auf Landesebene belegten unsere Mädels in der Gruppe 3 den ersten Platz! Die Spiele wurden am 17.11.13 in Nattheim
ausgetragen. Im Punktspielmodus Jeder gegen Jeden wurde der Turniersieger ermittelt. Unsere spielstarken „ Ladies“ haben souverän alle fünf Spiele gewonnen bei einem Torverhältnis von 17:0 und somit den 1.Platz belegt! Damit haben sich unsere Juniorinnen für die Endrunde auf Landesebene am 23.11.13 in Weissach qualifiziert.

Unsere spielstarken Mädels freuen sich darauf, sich mit den vier besten U13
Mannschaften des wfv zu messen.

Herzlichen Glückwunsch an alle unsere D-Juniorinnen!!!

 

D-Juniorinnen beim Vergleichsturnier in Hoffenheim

Unser Team 2001 (U13) hat sich und den Verein FCE1913 in Hoffenheim super präsentiert, gegen zwei der besten Teams im süddeutschen Raum.
Alle 4 Spiele (2 gegen Hoffenheim; 2 gegen 1.FC Nürnberg) über jeweils 30 Minuten konnten ausgeglichen gestaltet werden.
Die Mädels des Gegners waren aber vor dem Tor abgezockter als wir.

Ergebnisse:
1.Spiel 1:0 für Hoffenheim
2.Spiel 1:0 für Nürnberg
3.Spiel 2:0 für Hoffenheim
4.Spiel 1:1 gegen Nürnberg

Beide Gegner waren voll des Lobes für die Spielweise unseres Teams.
Ein Zitat des Nürnberger Trainers möchte ich noch hinzufügen:
"Meine Mädels mussten in beiden Spielen 110% ihres Leistungsvermögens abrufen um gegen Euch bestehen zu können!"

 

B-Juniorinnen des FCE stellen sich und ihre Ziele vor

Team 2014 (B1) in den roten Trikots:
hintere Reihe v.l. Sabrina Biber, Isabell Felber, Jana Schuchart, Jule Buhl, Franziska Haller, Joy Huber, Maren Sekler, Katrin Kuhn, Trainer Edgar Buhl
und Hans Schillerwein;
(mittlere Reihe v.l.) Sina Adler, Simone Hauber, Verena Blumentrath, Annika
Machleit, Franziska Rupp, (vorne) Zaide Beydeda.
(es fehlen Amelie Mühlbäck, Lea Krämer)

Dieses Team besteht überwiegend aus Spielerinnen der Jahrgänge 97 und 98, deren Ziel es ist die Meisterschaft in der Bezirksstaffel Kocher-Rems zu gewinnen. Erfolg ist zwar nicht planbar, aber die Spielerinnen wollen gemeinsam alles Mögliche tun, um dies zu schaffen. Mit dem Sieg der
Meisterschaft qualifiziert man sich für Aufstiegsspiele in die Verbandsstaffel. Die Herausforderung Aufstieg in die Verbandsstaffel nehmen unserer Ladies gerne an.
Die Trainer des Teams sind: Edgar Buhl und Hans Schillerwein.

Team 2015 (B2) in den blau/roten Trikots:
hintere Reihe links: Annika Teuber, Leonie Stegmaier, Amrei Schmidt, Anna Stegmaier, Tanja Schlosser, Lena Huber, Alina Haas
mittlere Reihe links: Rebecca Klein, Johanna Palm, Marion Grimmeisen, Anna-Maria Erhardt
Torspielerinnen Dorentina Preniqi und Lea Wenczel
Trainer: Hans Merz
(es fehlen: Laura Gollan und Betreuer Jürgen Rau)

Das Team 2015 besteht überwiegend aus C-Juniorinnen (JG 99 und JG 00) und ist ebenfalls in der Bezirksstaffel Kocher-Rems gestartet. Die Herausforderung hier ist, das 9/11 Spielsystem kennen zu lernen. Weiter soll das körperliche Mithalten (Robustheit) gegen die meist 2 bis 3 Jahre älteren Gegenspielerinnen gestärkt werden.


Wenn du ein Mädchen bist und wir nun mit diesem Artikel deine Neugier geweckt haben, kannst du uns gerne immer Mo. und Do. um 17:30 Uhr in Eggenrot auf dem Sportplatz besuchen und mitmachen.

 

 

D-Juniorinnen: FCE schafft „kleine“ Sensation

Zum ersten Mal im Kocher-Rems-Bezirk schafft eine reine Mädchenmannschaft den Einzug in die 2.Runde bei den Junioren im Bezirkspokal!
Dies gelang im süddeutschen Raum seither nur Mannschaften vom SC Freiburg,
TSG 1899 Hoffenheim oder dem 1.FC Nürnberg, die in anderen Verbänden spielen.

In einem spannenden Spiel gegen die SGM Nordhausen-Zipplingen/Unterschneidheim/Kerkingen behielten die Jagsttalerinnen mit 2:0 die Oberhand!
In dieser Partie konnten die Mädels spielerisch, wie auch körperlich gegen einen
starken Gegner dagegenhalten und waren über weite Strecken im Spiel das bessere Team.
Unsere spielstarken Mädels freuen sich nun, in der 2.Runde sich wieder gegen eine Jungs-Mannschaft im Bezirk zu messen.

Herzlichen Glückwunsch an alle unsere D-Juniorinnen!!!

D-Juniorinnen: FCE 1913 spielt mit dem Jahrgang 2001 in der Meisterschaftsrunde der Jungs

Nachdem der Jahrgang 2001 in der letzten Saison bei den C-Juniorinnen in fast allen Spielen gegen 3 Jahre ältere Spielerinnen als Sieger vom Platz ging, spielen die Mädels nun in der kommenden Saison in der Meisterschaftsrunde bei den Junioren mit! Somit können die Jagsttal-Ladies weiterhin in ihrem Leistungsvermögen ideal gefördert werden. Dies ist im Württembergischen Fußballverband einmalig!

In den Vorbereitungsspielen gegen Jungs-Mannschaften konnten die ersten Erfolge erzielt werden. Sie wurden alle gewonnen!
Auch beim VR-Cup (Vorrunde) bei den Junioren, der letztes Wochenende ausgespielt wurde, belegten die Ellwanger Mädels einen hervorragenden 3. Platz!
Im Spiel gegen den VfR Aalen D1 konnten die Mädels lange Zeit gut mithalten und verloren nur 0:3 gegen eine der besten Mannschaften im Kocher-Rems Bezirk!
Im ersten Meisterschaftsspiel in der Quali-Staffel 12 konnte das Spiel gegen die SGM Stödtlen/Ellenberg mit 3:0 gewonnen werden!

P.S. Gerne dürfen bei uns fußballverrückte Ladies im Training teilnehmen. Wir freuen uns, über jede neue Spielerin!

Erfolgreicher Saisonabschluss der Ellwanger Juniorinnen

Drei erste Plätze; zwei zweite Plätze und zwei fünfte Plätze bei den Abschlussturnieren ist die Bilanz an zwei Turnierwochenenden.

Am 06. und 07.07. waren unsere Mädels in Kleinerdlingen am Start. In dem sehr
gut besetzten Turnier, u.a. waren die Juniorinnen des FC Augsburg am Start,
gewannen unsere C- und D-Juniorinnen jeweils das Turnier. Unsere E-Juniorinnen belegten einen hervorragenden 2.Platz. Besonders hervorzuheben ist, dass in allen 3 Wettbewerben jeweils eine Ellwanger Spielerin als beste Turnierspielerin ausgezeichnet wurde.

Am 20.07 waren wir mit den jüngeren Jahrgängen bei den C- und D-Juniorinnen
am Start. Auch hier konnte das Turnier bei den C-Mädels gewonnen werden. Der junge D-Mädels Jahrgang belegte mit nur einem einzigen Gegentor den 5.Platz.

Am Sonntag traten die D-Mädels zu ihrem letzten Spiel in Reimlingen an. Auch hier spielten die Mädchen ein hervorragendes Turnier! Leider wurde das 9m-Schießen mit 4:3 verloren und so blieb ein guter zweiter Platz die Bilanz an diesem Tage.

Unsere allerjüngsten Juniorinnen spielten auch an diesem Tag in Remseck bei einem E-Turnier. Am Ende belegten die „kleinen“ Ladies einen sehr guten 5.Platz von 12 Mannschaften.

Gratulation für diesen tollen Saisonabschluss!

 

C-Juniorinnen des FCE werden Bezirksmeister 2013

Nach dem tollen Erfolg in der Hallenrunde mit dem Einzug in den WFVJuniorcup haben die C-Juniorinnen des FC Ellwangen auch in der Feldrunde ihre überragenden fußballerischen Qualitäten gezeigt. Ohne Punktverlust und einem Torverhältnis von 47:6 Toren haben die Fußballerinnen souverän den Staffelsieg in der Leistungsstaffel Kocher-Rems und damit den Bezirksmeistertitel geholt. Herzlichen Glückwunsch!!

Unser Bild zeigt:
Stehend von links: Trainer Edgar Buhl, Franzi Rupp, Jule Buhl, Simone Hauber, Joy Huber, Kathrin Kuhn, Annika Machleit.
Kniend von links: Jana Schuchart, Zaide Beydeda, Isabell Felber, Verena Blumentrath.
Es fehlen: Trainer Hans Schillerwein, Anna-Maria Erhardt , Alina Haas, Ann-Kathrin Schrof, Lea Krämer

FCE-Damen und -Juniorinnen beim Länderspiel in München

Mit 80 Personen sind die Damen und Juniorinnen des FC Ellwangen nach München zu dem Damen-Fußball-Länderspiel zwischen dem amtierenden Europameister Deutschland und dem Weltmeister Japan gefahren. Zwei Busse voll mit Spielerinnen, Eltern und Fans haben sich am vergangenen Samstag auf den Weg nach München gemacht. Das Wetter war dem FC Ellwangen zwar nicht so hold, jedoch haben ein tolles Länderspiel, sechs Tore beim 4:2 Sieg und die beeindruckende Allianz-Arena zu einem tollen Ausflug beigetragen. Schon beim Betreten der Arena und dem ersten Blick hinunter über die steilen Sitzreihen gingen die Münder vieler FC-Spielerinnen weit auf und verblieben lange Zeit in dieser staunenden Haltung. Nach einem begeisterten Spiel, unzähligen La-Ola-Wellen und rhythmischen Klatschen konnte man sich zufrieden auf den Heimweg machen, jedoch nicht ohne sich vorher noch mit einer Stadionwurst zu stärken. Um 22.30 Uhr in Ellwangen wieder eingetroffen machten sich alle schnell auf den Weg nach Hause, um müde aber um ein tolles Erlebnis reicher erschöpft ins Bett zu fallen. Manche haben sich wohl nachts mehrfach im Bett aufgerichtet, um bei der La-Ola-Welle weiter mit zu machen…    

Mädchenfußball beim FC Ellwangen 1913 auf dem Vormarsch

- Verbandsliga bei den B-Juniorinnen als Ziel -

Circa 60 Mädels von E- bis zur B-Jugend kommen wöchentlich am Dienstag und Donnerstag ins Training nach Eggenrot. Derzeitig sind es neun Betreuer / Trainer, die sich um die jungen Fußballdamen kümmern. In diversen Stationen werden spezifische Teile des Fußballs geübt.

In den letzten 6 Jahren wurde hier mit viel Spaß eine „Truppe“ aufgebaut, die in der Zwischenzeit auch durchaus erfolgreich agiert. Meisterschaft D-Juniorinnen 2011/12, zweiter  bei der CJuniorinnen Hallenbezirksmeisterschaft 2012/13, VR Cup Sieger Kocher Rems, hier wurde dann der 3.Platz in der in der württembergischen Endrunde der D-Mädchen belegt.

Nachdem rund 12 Mädchen sich in den Auswahlkader des WFV entwickelt haben wollen die Trainer in der nächsten Saison mit den B-Juniorinnen die Verbandsstaffel anpeilen. Ein hohes Ziel, das aber konsequent verfolgt werden soll.

Neben dem bestehenden, guten Stamm wird zum Erreichen des Zieles notwendig sein, Verstärkung dazu zu bekommen. Hierzu möchten wir Mädchen gewinnen die uns verstärken können und sich dabei auf gutem Niveau weiter entwickeln wollen.

Neben einer B9/11 in der Kreisstaffel, möchten wir eine C7/9 und drei D-Jugenden  zum Spieljahr 2013/14 an den Start bringen.

Unsere Trainingseinheiten finden am Dienstag und Donnerstag um 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr statt. Wer Interesse hat kann ganz unverbindlich vorbeikommen und reinschnuppern.


Hans Merz
Jürgen Rau

 

Spiele bis 08.06.13

Juniorinnen:
Samstag,08.06.:
D-Juniorinnen:   FCE - SGM Böblingen/Mögglingen, 10.30 Uhr
C-Juniorinnen:   FCE II - SV Söhnstetten, 10.30 Uhr
                              FCE I - SGM Mögglingen/Böblinge, 14.30 Uhr
B-Juniorinnen:   FCE - VfB Ellenberg, 16.00 Uhr

C-Juniorinnen des FCE qualifizieren sich für WFV-Junior-Cup

Zum ersten Mal in der Geschichte des Mädchenfußballs in Ellwangen haben die C-Juniorinnen des FC Ellwangen es geschafft, sich über die Bezirkshallenrunde für die Spiele um den WFV-Junior-Cup auf Verbandsebene zu qualifizieren.

In der Vorrunde in der Ramensteinhalle in Nattheim haben sich die Mädels bei vier Spielen mit 10 Punkten und 16:3 Toren ungeschlagen als Tabellenerste für die Endrunde der Bezirkshallenmeisterschaften qualifiziert.
Bei der Endrunde in der Limeshalle in Hüttlingen wurde bei drei Siegen und einer Niederlage als Gruppen-zweiter das Halbfinale erreicht. Nach einem tollen Spiel, bei dem die C-Juniorinnen leider beste Chancen nicht verwerten konnten, endet die Partie gegen den FFV Heidenheim mit 0:0, so dass ein Neunmeterschießen zur Entscheidung herhalten musste. Dieses wurde vom FC Ellwangen souverän durch vier von vier verwandelten Neunmetern mit 4:2 gewonnen und man zog verdient in das Endspiel ein. Tränen flossen vor lauter Freude über den Einzug ins Finale. Das Endspiel gegen den 1.FC Normannia Gmünd war dann das wohl hochkarätigste Spiel der gesamten Bezirkshallenrunde mit toller Technik, größtem Einsatz und höchster Dramatik. So legte die Normannia zunächst mit 1:0 vor, bevor der FC Ellwangen das Spiel drehte und mit 2:1 in Führung ging. Leider konnten die C-Juniorinnen dieses Ergebnis nicht halten und mussten in der regulären Spielzeit noch das 2:2 und 2:3 hinnehmen. Mit unbändigem Willen erzielten die Ellwangerinnen aber noch das 3:3 und so wurde das Spiel um 5 min verlängert. In der Verlängerung mussten die C-Juniorinnen des FC Ellwangen dann noch das 3:4 hinnehmen und wurden somit Vizemeister der Bezirkshallenrunde. Am Ende war einfach das Quäntchen Glück auf Seiten der Schwäbisch Gmünder, letztendlich aber auch durchaus verdient.
Die Endspielteilnahme bedeutete gleichzeitig die Qualifikation für den WFV-Junior-Cup. Hier werden sich die C-Juniorinnen des FC Ellwangen mit insgesamt 36 Mannschaften aus allen 16 Bezirken ganz Württembergs messen dürfen. Ein Erfolg, dem bisher noch keiner Juniorinnenmannschaft aus Ellwangen gelungen ist!
Herzlichen Glückwunsch!
Am nächsten Tag haben die C-Juniorinnen trotz der Strapazen am Vortag noch bei der Endrunde der B-Juniorinnen teilgenommen, für die sie sich ebenfalls über ein Vorrundenturnier qualifiziert hatten. Auch hier war das Glück nicht auf Seiten der Ellwangerinnen, da man bei Punktgleichheit nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses das Halbfinale verpasste. Am Ende ist aber ein siebter Platz als C-Juniorinnenmannschaft unter 20 B-Juniorinnenmannschaften aller Ehren wert.

Bezirkshallenrunde Juniorinnen (19./20.01.2013)

In allen drei Jugenden (D-,C-,B-) haben wir uns für die Endrunde der Bezirkshallenrunde qualifiziert!

Sportlich gesehen, haben wir uns gar mit zwei D-Mannschaften, mit drei C-Mannschaften und einer B-Mannschaft für die Endrunde qualifiziert. Aber die Regelung, dass nur eine Mannschaft pro Verein in der Endrunde spielen kann, lässt dies nicht zu. Schade......

Herzlichen Glückwunsch an die Mädchen und das Trainer-Team!

Jürgen Rau

D-Juniorinnen: FCE erreicht Endrundeim VR-Cup auf Landesebene

In der Zwischenrunde des VR-Cups auf Landesebene belegten unsere Mädels
in der Gruppe 4 den ersten Platz! Die Spiele wurden am 18.11.12 in Winnenden
ausgetragen. Im Punktspielmodus Jeder gegen Jeden wurde der Turniersieger
ermittelt. Unsere „ Mädchen“, haben souverän in fünf Spielen 13 Punkte geholt
bei einem Torverhältnis von 8:0 und somit den 1.Platz belegt! Damit haben sich
unsere Juniorinnen für die Endrunde auf Landesebene am 24.11.12 in Laichingen
qualifiziert. Dies ist in der Geschichte des FC Ellwangen 1913 Mädchenfußball
einmalig! Unsere spielstarken Mädels freuen sich, sich mit den vier besten U 13
Mannschaften des wfv zu messen.

Herzlichen Glückwunsch an alle unsere D-Juniorinnen!!!

D-Juniorinnen: 1.Platz und 4.Platz im VR-Cup des Bezirks Kocher-Rems

Die Endrunde des VR-Cups wurde am 14.10.12 in Heidenheim ausgespielt.
Im Punktspielmodus Jeder gegen Jeden wurde der Turniersieger ermittelt.
Unsere „großen“ Mädchen, haben souverän und ohne Punktverlust mit einem
Torverhältnis von 13:1 den 1.Platz belegt. Damit haben sich unsere Mädels für
die Zwischenrunde auf Landesebene am 18.11.12 in Winnenden qualifiziert. Dies
ist in der Geschichte des FC Ellwangen 1913 Mädchenfußball einmalig! Unsere
spielstarken Mädels freuen sich, sich mit den besten U 13 Mannschaften des wfv zu messen.
Eine ebenso beachtliche Leistung vollbrachten unsere „kleinen“ Mädchen, das
Perspektiven-Team. Sie haben sich mit dem 4.Platz in der Endrunde belohnt und
haben wacker bis zum Schluss gekämpft.

Herzlichen Glückwunsch an alle unsere D-Juniorinnen!!!

Jahresausflug der D- und C-Juniorinnen in Tripsdrill

Einen spaßigen und freudigen Tag verbrachten unsere jüngsten Juniorinnen in Tripsdrill. Hier ein paar Eindrücke von unseren flippigen Mädels.

WFV-Trainerstab im Ellwanger Waldstadion

Am Mittwoch, dem 13. Juli 2011 besuchte auf Vermittlung unseres Juniorinnen-Trainers Reinhold Köder 3 Teamer aus dem WFV-Trainerstab um Steffen Krebs unsere Mädchen im Ellwanger Waldstadion. In einem zweistündigen Training zeigten die WFV-Trainer interessante Trainings- und Spielformen auf und ließen keinen Moment Langeweile aufkommen. 40 Girls machten toll mit und waren am Ende auch richtig fertig. Es hat allen Beteiligten richtig Spass gemacht und nachdem alle Mädchen noch ein T-Shirt von der Frauenfußball-WM und Schweißbänder erhalten hatten, ging vor dem DFB-mobil noch die La-Ola-Welle ab. Vielen Dank an die 3 WFV-Teamer für den tollen Trainingsabend !!!

 

Trainingszeiten

Juniorinnen:

D-Jugend Mädchen
Montag      17.00-18.30 Uhr    Sportgelände Eggenrot
Donnerstag 17.30-19.00 Uhr    Sportgelände Eggenrot

C-Jugend Mädchen
Montag     17.00-18.30 Uhr    Sportgelände Eggenrot
Donnerstag 17.30-19.00 Uhr    Sportgelände Eggenrot

B-Jugend Mädchen
Monstag     18.30-20.00 Uhr    Sportgelände Eggenrot
Mittwoch 18.30-20.00 Uhr    Sportgelände Eggenrot